US-Senats-Reform
USA: Demokratieverständnis am Abgrund
US-Präsident Joe Biden warb mit einem kämpferischen Auftritt in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia für seinen Vorstoß für ein nationales Wahlgesetz.
US-Präsident Joe Biden warb mit einem kämpferischen Auftritt in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia für seinen Vorstoß für ein nationales Wahlgesetz.
Foto: Patrick Semansky/AP/dpa
Washington – Um eine drohende Diskriminierung afroamerikanischer Stimmen zu verhindern, will US-Präsident ein nationales Wahlgesetz durchdrücken.

Am Ende schien es, als müsse sich der Redner selbst Mut zusprechen. Joe Biden hatte schon seinen Zuhörern gedankt und ihnen Gottes Segen gewünscht, als er noch einmal das Wort ergriff: „Ich meine das ernst!“, betonte er. In der Sache ging es dem US-Präsidenten bei dem symbolträchtig aufgeladenen Auftritt in der mehrheitlich schwarzen Metropole Atlanta um die Verabschiedung einer nationalen Wahlrechtsreform.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter