Pandemie
Wer darf was? Streit über Corona- Sonderrechte
Ein Mann bekommt eine Impfung gegen das Coronavirus. Welche Sonderrechte geimpfte bekommen sollen, darüber ist eine hitzige Debatte entstanden.
Ein Mann bekommt eine Impfung gegen das Coronavirus. Welche Sonderrechte geimpfte bekommen sollen, darüber ist eine hitzige Debatte entstanden.
Foto: Felix Kästle/dpa
Berlin – Geimpfte, getestete und genesene sollen Sonderrechte in der Corona-Pandemie bekommen. Warum das für hitzige politische Debatten sorgt.

In den nächsten Tagen ist es wieder soweit. Im Bundestag steht die erneute Entscheidung darüber an, ob in Deutschland vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie weiterhin eine epidemische Lage von nationaler Tragweite vorliegt oder nicht. Von den Regierungsparteien CDU/CSU und SPD gibt es bereits Signale, diesen Zustand zum vierten Mal in Folge zu beschließen – einschließlich erheblicher Befugnisse für das Gesundheitsministerium beziehungsweise die Regierung insgesamt. Teile der Opposition hingegen sehen die Sache differenzierter.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

In den nächsten Tagen ist es wieder soweit. Im Bundestag steht die erneute Entscheidung darüber an, ob in Deutschland vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie weiterhin eine epidemische Lage von nationaler Tragweite vorliegt oder nicht.