Corona
Streit um Laschets Lockdown
Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen
Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen
Foto: Michael Kappeler, dpa
Berlin – CDU-Chef will Land für drei Wochen herunterfahren, stößt aber auf Widerstand.

Im Kampf gegen Corona hat Deutschland die gemeinsame Linie verloren. Während im Saarland trotz steigender Infektionszahlen Kinos, Theater und Fitnessstudios öffnen dürfen, dringt Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet auf eine noch strengere Seuchenpolitik. "Brückenlockdown" hat der CDU-Vorsitzende seinen Vorstoß genannt und damit den ohnehin in der Pandemie­front steckenden Keil weiter hineingetrieben.Laschet hat seine Idee, das Land für "zwei, drei Wochen" noch konsequenter herunterzufahren, weder gut mit den anderen Länderchefs abgestimmt, noch begründet.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren