Kriminalität
„Eitan ist ein Gefangener“
14 Menschen sind bei dem Seilbahnunglück am Lago Maggiore im Mai ums Leben gekommen. Nur ein 6-jähriger Junge überlebte.
14 Menschen sind bei dem Seilbahnunglück am Lago Maggiore im Mai ums Leben gekommen. Nur ein 6-jähriger Junge überlebte.
Foto: Uncredited/Soccorso Alpino e Speleologico Piemontese/dpa
Rom – Im Streit um den sechsjährigen Überlebenden des Seilbahnunglücks am Lago Maggiore geht es auch ums Geld. Die Familie engagiert jetzt einen PR-Berater.

Der kleine Eitan hält sich seit fünf Tagen in Israel auf. Er bräuchte Zuwendung und Stabilität, stattdessen haben die Erwachsenen um ihn herum zusätzlich ein Inferno entfacht. Eitan ist der einzige Überlebende des Seilbahnunglücks am Lago Maggiore. Am 23. Mai waren 14 Menschen ums Leben gekommen, darunter die Eltern, der kleine Bruder und die Urgroßeltern des Jungen. Der Sechsjährige überlebte schwer verletzt und steht weiter im Zentrum eines Sorgerechtsstreits zweier traumatisierter Familien. Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Kindesentführung.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Mit Zeitungsabo neu registrieren