Urteil
Höchststrafe für Sarahs Mörder
Blumen wurden für die getötete Sarah Everard im März im Clapham Common Park niedergelegt.
Blumen wurden für die getötete Sarah Everard im März im Clapham Common Park niedergelegt.
Foto: Yui Mok, dpa
London – Der Mord an der 33-jährigen Londonerin Sarah Everard erschütterte Großbritannien. Täter war ein Polizist.

Richter Adrian Fulford nimmt sich Zeit, um das Urteil im Fall Sarah Everard zu verkünden. Die Hände ineinander gefaltet, zählt der 68-Jährige mit ruhiger Stimme noch einmal die vielen grausamen Details des Mordes an der 33-Jährigen auf, die in zwei Tagen ans Licht kamen: die geplante Entführung durch den Polizisten, die Vergewaltigung, ihr gewaltvoller Tod. Der geständige Mörder hält den Kopf gesenkt. Dann, nach etwa einer halben Stunde, bittet Fulford den Angeklagten, sich zu erheben.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren