Causa Kimmich
Was bringt das Warten auf den Totimpfstoff?
Joshua Kimmich
Joshua Kimmich hat mit seiner Positionierung zu einer Corona-Impfung eine Debatte verursacht.
Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild
München – Lieber einen Impfstoff nach herkömmlichem Prinzip, statt den zugelassenen, neuartigen Vakzinen - so denken viele Impfskeptiker und zögern. Zurecht?

Fußball-Profi Joshua Kimmich hat mit seiner Positionierung zu einer Corona-Impfung eine breite Diskussion ausgelöst. Er ist bisher nicht geimpft und soll wohl auf die Zulassung eines sogenannten Totimpfstoffs warten. Auch der Tennisspieler Dominic Thiem aus Österreich hatte vor zwei Wochen gesagt, dass er aus diesem Grund noch ungeimpft sei. Mit dieser Einstellung sind die beiden Sportler nicht alleine.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren