Immobilienmarkt
Bayerns Mieter sitzen in der Falle
Die  Erba-Insel  gehört zu den bevorzugten Lagen in Bamberg.
Die Erba-Insel gehört zu den bevorzugten Lagen in Bamberg.
Foto: M. Wehner, Archiv
München – Wohnen wird immer teurer: Mieten schießen längst nicht mehr nur in München durch die Decke. Auch in Bamberg explodieren die Preise.

Natürlich ist es in und um München heftig. Eine bezahlbare Bleibe zu finden ist für Rentner, Studenten, Normalverdiener und junge Familien eine Lotterie mit geringen Gewinnchancen. Mussten Mieter im Jahr 2011 für den Quadratmeter kalt 11,63 Euro zahlen, wenn sie in eine Wohnung einzogen, waren es vergangenes Jahr schon 19,21 Euro pro Quadratmeter. Glücklich die, die einen alten Vertrag haben. Die Beinah-Verdopplung binnen eines Jahrzehnts in der Landeshauptstadt ist ein krasses Beispiel, wie teuer Wohnen in Bayern geworden ist.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Natürlich ist es in und um München heftig. Eine bezahlbare Bleibe zu finden ist für Rentner, Studenten, Normalverdiener und junge Familien eine Lotterie mit geringen Gewinnchancen.