Energie
EEG könnte die Strompreise retten
Angeheizt vor allem von höheren Energiekosten legten die Verbraucherpreise im September weiter deutlich zu.
Angeheizt vor allem von höheren Energiekosten legten die Verbraucherpreise im September weiter deutlich zu.
Foto: Patrick Pleul, dpa
Berlin – Die neue Höhe der EEG-Umlage (maximal die Hälfte) wird am kommenden Freitag festgelegt. Das könnte den Verbrauchern deutliche Erleichterung bringen.

Die Temperaturen lassen sich für die nächsten Wochen zwar nicht präzise vorhersagen. Mit großer Sicherheit aber lässt sich heute schon prognostizieren, dass viele Haushalte ein bitterer Winter erwartet. Strom ist im Vorjahresvergleich um gut neun Prozent im Preis gestiegen und damit so teuer wie nie zuvor. Heizgas legte gar um 28 Prozent zu. Für die Verbraucherinnen und Verbraucher tut sich immerhin ein kleiner Hoffnungsschimmer auf. Am Freitag wird die EEG-Umlage für das Jahr 2022 festgelegt. Experten rechnen mit einer spürbaren Absenkung des Strompreises.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren