Internet
Gekaufte Bewertungen täuschen Onlinekunden
Internethändler wie Amazon versuchen selbst Fälle aufzudecken, bei denen Produktbewertungen geschönt und gekauft sind. Verbraucher können dadurch in die Irre geführt werden.
Internethändler wie Amazon versuchen selbst Fälle aufzudecken, bei denen Produktbewertungen geschönt und gekauft sind. Verbraucher können dadurch in die Irre geführt werden.
Foto: Sebastian Kahnert, dpa
München – Eine Testerin bestellte Waren für rund 500 Euro bei Amazon, zahlte dafür aber keinen Cent. Rechtlich gesehen ist das nicht ganz unproblematisch.

Etwa eine Woche hat es gedauert, bis sich Emilia Klarhofer Sorgen machte. „Normalerweise sind meine Bewertungen nach drei, vier Tagen online“, sagt die Studentin, aber irgendwann kam der Verdacht auf, Amazon könnte sie als Betrügerin identifiziert haben. Diese Bewertungen, von denen die 25-Jährige spricht, sollten sich eigentlich unter den Amazon-Produkten befinden. Denn Klarhofer, die in Wirklichkeit anders heißt, bewertet die Produkte und bekommt dafür den vollen Preis rückerstattet. Ob Messerschleifer, Yogamatte oder Fitnessbänder – die Frau hat sich schon einiges bestellt.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren