Konjunktur
Kein neues Auto für Altmaier
Peter Altmaier (CDU),  geschäftsführender Bundesminister für Wirtschaft und Energie, stellt die Konjunktur-Herbstprognose der Bundesregierung vor.
Peter Altmaier (CDU), geschäftsführender Bundesminister für Wirtschaft und Energie, stellt die Konjunktur-Herbstprognose der Bundesregierung vor.
Foto: Kay Nietfeld, dpa
Berlin – Der Minister will sich einen neuen Wagen anschaffen, aber die Händler vertrösten ihn. Von den aktuellen Problemen der deutschen Wirtschaft.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat nur noch wenige Wochen im Amt vor sich und bereitet seinen Abschied aus der Politik vor. Dazu gehört, dass er sich darauf einstellt, bald nicht mehr im Dienstwagen zu fahren. Altmaier braucht also wieder ein eigenes Auto. Der Noch-Minister hat sich schon bei Händlern umgehört, wie er erzählt. Doch deren Antworten waren für ihn eine kalte Dusche. „Es ist sehr, sehr schwer derzeit, überhaupt einen Liefertermin zu bekommen“, sagt der Minister.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren