Personalabbau
Schaeffler: Bessere Aussichten für Höchstadt
Der Wind weht so manchem Schaeffler-Mitarbeiter derzeit ins Gesicht. Vor allem für den Standort Eltmann schaut es nach wie vor stürmisch aus.
Der Wind weht so manchem Schaeffler-Mitarbeiter derzeit ins Gesicht. Vor allem für den Standort Eltmann schaut es nach wie vor stürmisch aus.
Foto: Christian Bauriedel
Schweinfurt – Während die Schaeffler-Spitze einem Alternativkonzept für den Standort Höchstadt positiv gegenübersteht, bleibt sie beim Aus für Eltmann hart.

Mit einem Alternativkonzept zu den geplanten Umstrukturierungen beim Industrie- und Automobilzulieferer Schaeffler haben Vertreter von IG Metall und Betriebsräten am Freitag in Schweinfurt mit der Industrie-Unternehmensleitung über den von Schaeffler geplanten Personalabbau diskutiert. In diesem Sondierungsgespräch ging es um die Zukunft der Industriesparte und insbesondere der vier Standorte Höchstadt (Landkreis Erlangen-Höchstadt), Eltmann (Landkreis Haßberge), Wuppertal (NRW) und Schweinfurt.300 Arbeitsplätze mehr in Höchstadt als geplant Zuversichtlich zeigte sich nach dem Gespräch vor allem der ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren