35.000 Euro Schaden bei Starkregen
LKR Bamberg – Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ist am Donnerstagabend der 44-jährige Fahrer eines Daimler bei Starkregen auf der A 70 bei Stadelhofen...

Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ist am Donnerstagabend der 44-jährige Fahrer eines Daimler bei Starkregen auf der A 70 bei Stadelhofen Richtung Bayreuth mit seinem SUV ins Schleudern geraten. Das Auto prallte in die Außen- und Mittelschutzplanke und stieß zudem seitlich gegen den daneben fahrenden VW einer 52-Jährigen. Der Sachschaden summiert sich auf rund 35.000 Euro.

„Abflug“ im Regen, Folgeunfall im Stau

Weil er offensichtlich zu schnell unterwegs war, hat der 24-jährige Fahrer eines BMW auf der A 73 Richtung Norden im Starkregen und bei einsetzendem Aquaplaning die Kontrolle über sein sportliches Fahrzeug verloren. Der Wagen geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die Außenschutzplanke. Das Auto wurde total beschädigt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 35.000 Euro. Am Ende des Staus, der sich wegen des Unfalls bildete, bremste der 46-jährige Fahrer eines Hyundai bis zum Stillstand ab. Die 34-jährige Fahrerin eines Daimler erkannte dies erheblich zu spät und rammte den Hyundai im Heck. Der Sachschaden wird hier auf insgesamt 30.000 Euro geschätzt.

Auf der Autobahn vom Winde verweht

Gegen ein mobiles Verkehrszeichen, das im Baustellenbereich auf der A 73 auf Höhe Strullendorf Richtung Süden aufgestellt war und durch starken Wind auf die Fahrbahn geworfen wurde, ist am Donnerstagnachmittag ein 45-Jähriger mit seiner Sattelzugmaschine gestoßen. Im Frontbereich entstand dabei ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Ford-Fahrer missachtet Vorfahrt eines VW

Unverletzt geblieben sind zwei Autofahrer bei einem Verkehrsunfall in Dörrnwasserlos, der sich am Donnerstagmittag ereignete. An der Kreuzung zur Kreisstraße BA 53 missachtete ein 67-jähriger Ford-Fahrer die Vorfahrt eines 34-jährigen VW-Fahrers. Beim Zusammenstoß entstand an beiden Wagen ein Gesamtschaden von circa 7000 Euro. pol

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: