Zeichen
Am 9. Mai ist Europatag
Bamberg – Anlässlich des Europatages am 9. Mai lädt der Verein in Gründung „Europa in Bamberg“ zu einer Feierstunde von 15 bis 16 Uhr auf dem Maxplatz ein. „Ger...

Anlässlich des Europatages am 9. Mai lädt der Verein in Gründung „Europa in Bamberg“ zu einer Feierstunde von 15 bis 16 Uhr auf dem Maxplatz ein. „Gerade in dieser schwierigen Zeit wollen wir ein Zeichen setzen“, berichtet Michaela Reimann, eine der Initiatorinnen des Vereins in Gründung in der Mitteilung. „Ein Zeichen für Gemeinsamkeit und Toleranz. Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass wir am Europatag ein großes Fest mit allen Europäern der Stadt feiern können, aber Corona macht dies leider unmöglich. Umso schöner, dass es uns zumindest gelungen ist, diese corona-konforme Feierstunde zu organisieren.“ Ziel des zukünftigen Vereins ist es, als Bürgerbewegung lokal in Bamberg zur Verbreitung der europäischen Vision und zur Förderung eines europäischen Geistes beizutragen.

Zum Europatag startet in diesem Jahr eine Online-Konferenz über die Zukunft Europas, die allen Bürgern offensteht. MdB Thomas Silberhorn, Kreisvorsitzender der Europa-Union Bamberg, fordert in einer Mitteilung dazu auf, lokale Ideen aus Bamberg unter der Internetadresse https://futureu.europa.eu in diese Debatte einzubringen. Die Europa-Union habe klare Vorstellungen von Europas Zukunft: „Die EU muss handlungsfähiger werden, wo sie für uns alle Entscheidungen trifft“, fordert Silberhorn. Das sei auch eine Lehre aus der Beschaffung und Zulassung von Impfstoffen durch die EU während der Corona-Pandemie.

Am 9. Mai wurde im Jahr 1950 die Schumann-Erklärung unterzeichnet, der Grundstein für die heutige Europäische Union. Seit 1985 wird damit jährlich am Europatag auf dieses einmalige Friedensprojekt hingewiesen. red

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: