Aktion
Bäckerei steht den Tafelkunden unbürokratisch bei
Burgebrach – Marion Krüger-Hundrup Die 30 Ehrenamtlichen, die die "Tafel" der katholischen Kirchenstiftung St. Vitus in Burgebrach unterhalten, gehören nahezu alle...

Marion Krüger-Hundrup

Die 30 Ehrenamtlichen, die die "Tafel" der katholischen Kirchenstiftung St. Vitus in Burgebrach unterhalten, gehören nahezu allesamt zur Risikogruppe der Älteren. "Wir nehmen Rücksicht auf sie in diesen Corona-Zeiten", sagt Tafel-Leiterin Debrah Neser. Das heißt: Die Ausgabestelle in der Grasmannsdorfer Straße ist derzeit nur freitags von 14 bis 15 Uhr geöffnet - anstatt wie sonst an sechs Tagen mit zweimaliger Ausgabe von Lebensmitteln. Und noch etwas hat sich im Lockdown geändert: Das Tafel-Team ist nicht mehr mit dem eigenen Kühlwagen unterwegs zum Einsammeln von Waren. Dafür unterstützen die ortsansässigen Händler von Rewe und Edeka eine "Tütenaktion": "Da kommt viel zusammen, und unseren Kunden reicht der Inhalt eine Woche lang", erklärt Debrah Neser. Zumal Bauern aus der Region die Tafel nach wie vor mit Kartoffeln und Äpfeln beliefern.

Die Tafel-Leiterin weiß aus den vielen Gesprächen mit ihren Kunden, dass der Bedarf an diesem Hilfsangebot groß ist. Aus dem ganzen westlichen Landkreis kommen sie, um sich in der Tafel St. Vitus mit Lebensmitteln einzudecken. "Noch viel mehr bräuchten unser Angebot", vermutet Debrah Neser gerade in diesen Monaten der Kurzarbeit und Nöte. Doch "die Scham ist größer, die Leute trauen sich nicht, weil auch die Anonymität auf dem Land fehlt".

Umso dankbarer ist Debrah Neser über einen willkommenen Helfer in der Not: "Ich finde das sehr gut, was er macht!", freut sie sich über Thomas Grubert, Inhaber der Bäckerei-Konditorei Grubert Walsdorf mit Filialen in Stegaurach und Trunstadt. Wie schon im ersten Lockdown 2020 steht der Bäckermeister völlig unbürokratisch Bedürftigen zur Seite: "Tafel-Kunden bekommen bei uns kostenlos Backwaren vom Vortag, und das, ohne sich erst groß ausweisen zu müssen", sagt Thomas Grubert. Die Bäckerei vertraue darauf, dass das Angebot nicht ausgenutzt werde und bei den wirklich Bedürftigen ankomme. Für diese gebe es auch tagesfrische Backwaren, wenn die vom Vortag komplett ausgegeben worden seien.

Darüber hinaus sammelt die Bäckerei Grubert Spenden für die Tafel und örtliche Vereine, in denen sie eine Filiale betreibt. Das heißt: Ein Genuss wird mit einem guten Zweck verbunden. Denn von dem Verkaufserlös jeder eigens für die Pandemie entwickelten "Corona-Stange" gehen zehn Cent in den Spendentopf. Mehr als 1000 Euro kamen auf diese Weise schon zusammen. Bäckermeister Thomas Grubert: "Wir bedanken uns ausdrücklich bei unseren Kunden!"