Standort
Edeka setzt auf Hirschaid
Hirschaid – Fleisch- und Wurstwaren der Marke Edeka kommen künftig aus Hirschaid. Mit dem Standort an der A 73 stellt sich die Edeka Unternehmensgruppe Nordbayern...

Fleisch- und Wurstwaren der Marke Edeka kommen künftig aus Hirschaid.

Mit dem Standort an der A 73 stellt sich die Edeka Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen (NST) mit ihrem Tochterunternehmen, der Franken-Gut Fleischwaren GmbH, neu auf. Franken-Gut produziert aktuell noch in Rottendorf und Nürnberg Wurstspezialitäten für das gesamte Absatzgebiet. Rund 410 Märkte werden täglich mit Fleischerzeugnissen und Wurstwaren aus Eigenproduktion beliefert. Die beiden in die Jahre gekommenen Werke seien baulich und wirtschaftlich nicht zukunftsfähig und sollen 2024 durch das moderne und klimaneutrale Produktions- und Logistikzentrum in Hirschaid abgelöst werden, so die Pressenachricht des Unternehmens. Der Marktgemeinderat hat am 27. April mit dem Aufstellungs- und Billigungsbeschluss grünes Licht für die Aufstellung beziehungsweise Änderung des notwendigen Bebauungsplanes gegeben. Nun startet die erste Phase des Verfahrens, die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung.

„Mit der strategischen Entscheidung für den Neubau eines Logistik- und Produktionszentrums in Hirschaid schaffen wir einen zukunftsorientierten Standort und setzen gleichzeitig ein deutliches Zeichen für unsere regionale Verbundenheit“, so Sebastian Kohrmann, Vorstandssprecher von Edeka NST, in der Mitteilung. red