Kirche
Gläubige feiern Jubelkommunion in Frauendorf
Freude über das Treffen: Ihre Erstkommunion liegt 25 und 40 Jahre zurück.
Freude über das Treffen: Ihre Erstkommunion liegt 25 und 40 Jahre zurück.
Foto: Gerd Klemenz
Bad Staffelstein – Die Jubelkommunion der Pfarrgemeinde Sankt Aegidius in Frauendorf war am Sonntag Anlass freudigen Wiedersehens. Die Gläubigen waren gekommen und...

Die Jubelkommunion der Pfarrgemeinde Sankt Aegidius in Frauendorf war am Sonntag Anlass freudigen Wiedersehens. Die Gläubigen waren gekommen und erinnerten sich daran, dass sie im heimischen Gotteshaus ihre Erstkommunion feierlich begangen haben.

Vor 25 und 40 Jahren wurden die Jubilare zum ersten Mal an den Tisch des Herrn geladen. Eingeladen waren die Jubelkommunikanten der „Corona-Jahre“ 2020/21/22. Zehn Jubelkommunikanten fanden den Weg in die Pfarrkirche in Frauendorf. Vor Ort erhielten sie zunächst ihre Erinnerungssträußchen. Angeführt von den Kommunionkindern mit Pfarrer i.R. Hans Hübner und den Ministranten zogen die Gläubigen im Anschluss feierlich in die Pfarrkirche ein. Die musikalische Umrahmung des Festgottesdienstes hatte Pankraz Gründel an der Orgel übernommen.

Die Lesung trug Bettina Stark-Lunz vor. Die Fürbitten wurden von verschiedenen Jubelkommunikanten vorgetragen. Mit dem Lied „Fest soll mein Taufbund immer stehen“ erneuerten alle ihr Taufversprechen. Nach dem Schlusssegen und dem Lied „Großer Gott“ zogen die Jubilare unter Glockengeläut aus der Pfarrkirche aus. gekl