Tournee
Schwester Teresa Zukic gastiert in Bamberg
Diese Nonne hat Musik im Blut: Schwester Teresa Zukic verbindet mit den Stimmen der Berge weltliche Unterhaltung mit tiefgründigen Themen.
Diese Nonne hat Musik im Blut: Schwester Teresa Zukic verbindet mit den Stimmen der Berge weltliche Unterhaltung mit tiefgründigen Themen.
Foto: derks entertainment & management
Bamberg

Die überaus beliebte und bekannte Schwester Teresa Zukic veröffentlichte mit den

Chartstürmern „Stimmen der Berge“ (sdb) 2019 ihr erstes gemeinsames Album „Lebe, lache, liebe… dich frei“ und gastiert im Zuge ihrer gemeinsamen Tournee am Samstag, 1. Oktober, in der Konzerthalle in Bamberg.

Unter dem Motto „Lebe, lache, liebe und singe“, angelehnt an einen Buchbestseller von Schwester Teresa, werden kurzweilige Vortragsinhalte mit einem passenden musikalischen Unterhaltungsprogramm verbunden.

Deutsche Antwort auf Sister Act

Schwester Teresa, die bisher 17 Bücher geschrieben hat, begeistert die Menschen allerorts. In den Medien wird sie sogar als deutsche Antwort auf „Sister Act“ bezeichnet. Jährlich hält sie als Gastrednerin bis zu 200 Vorträge im deutschsprachigen Raum und begeistert mit ihren tiefgründigen, aber zugleich auch sehr humorvollen Botschaften die Menschen landauf und landab.

Schwester Teresa spricht damit auf ihre ganz persönliche Art und Weise Themen an, die die Menschen bewegen und berühren. Dabei ist der sympathischen Schwester die Ökumene sehr, sehr wichtig.

Für den musikalischen Bereich hat sich Schwester Teresa mit den Sängern der „Stimmen der Berge“ zusammengetan. Deren Mitglieder wirkten schon bei den Regensburger Domspatzen oder der Bad Tölzer Knabenchar mit und begeistern seit Jahren durch ihre Vielseitigkeit und ihr breit aufgestelltes Repertoire an Musikrichtungen das Publikum im gesamten deutschsprachigen Raum.

Dem Alltag entfliehen

Sowohl Schwester Teresa als auch die „Stimmen der Berge“ mit den drei Tenören Benjamin

Grund, Thomas A. Gruber, Stephan Schögl sowie dem Bariton Daniel Hinterberger wollen den Alltagssorgen der Menschheit auf eine unterhaltsame Art und Weise begegnen und positiv verändern.

Karten gibt es bereits ab 36,95 Euro beim BVD unter Tel. 0951/9808220 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen wie eventim.de oder reservix.de. Das Konzert findet im Hegelsaal der Konzerthalle statt. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. red