Störche
Sie brauchen keine Hilfe
Foto:
Bamberg – Ein Storchenpaar hat ein Nest auf einem Fabrikschlot mitten in in der Luitpoldstraße gebaut (wir berichteten). Die beiden haben auch schon gebalzt und...

Ein Storchenpaar hat ein Nest auf einem Fabrikschlot mitten in in der Luitpoldstraße gebaut (wir berichteten). Die beiden haben auch schon gebalzt und kopuliert, wie der Landesbund für Vogelschutz, Kreisgruppe Bamberg, mitteilt. Der Schlot aus dem Jahr 1903 gehört zur ehemaligen Seidengarnfabrik Kupfer & Mohrenwitz. Da inzwischen schon viele Anfragen beim LBV dazu eingetroffen sind: Nein, Futter muss für die beiden Störche nicht bereitgelegt werden. Das Paar muss zwar zu den Hauptnahrungsflächen etwas weiter fliegen, aber erste Äcker und Wiesen sind nicht weit. Die Mainaue liegt in circa drei Kilometer Entfernung, das sei für die Vögel durchaus machbar. Auch für den Nestbau benötigen die Störche keine Hilfe, das bauen sie selbst. Bis zum Herbst können die Störche hier ihre Jungen großziehen, denn während der Fortpflanzung- und Aufzuchtzeit ist es verboten, Vögel zu stören oder auch das Nest zu entnehmen. Nach der Brutzeit wolle man prüfen, ob das Nest auf dem Schlot bleiben kann oder ob irgendwelche Gründe dagegen sprechen. red