Verfassungsmedaille
Wer soll geehrt werden?
LKR Bamberg – 2021 jährt sich die Stiftung der Bayerischen Verfassungsmedaille durch den damaligen Landtagspräsidenten Rudolf Hanauer zum 60. Mal. Seither werden mi...

2021 jährt sich die Stiftung der Bayerischen Verfassungsmedaille durch den damaligen Landtagspräsidenten Rudolf Hanauer zum 60. Mal. Seither werden mit dieser Auszeichnung Bürger geehrt, die sich in herausragender Weise für das Gemeinwohl in Bayern einsetzen und damit die Werte der Bayerischen Verfassung mit Leben erfüllen. Pro Jahr dürfen maximal 50 neue Ordensverleihungen erfolgen.

„Mit der Verfassungsmedaille soll besonderes Engagement für die Werte der Verfassung honoriert werden. Dieses Wirken kann in allen Bereichen des öffentlichen Lebens erfolgen, wie z.B. in der Politik, im Sport, in Kultur und Wissenschaft, in der Wirtschaft oder im Handwerk sowie in der Unterstützung für Schwächere“, erklärt der Landtagsabgeordnete Holger Dremel (CSU). Er fordert dazu auf, Vorschläge für diese Auszeichnung einzureichen. Dies ist bis 10. August möglich.

Nötig sind dazu neben den persönlichen Angaben ein kurzer Lebenslauf sowie eine detaillierte und aussagekräftige Schilderung der jeweiligen Ver-dienste. Außerdem wären Angaben über in- und ausländische Auszeichnungen und über Titel der vorgeschlagenen Personen hilfreich.

Eine ehrenamtliche Tätigkeit kann mit der Verleihung der Verfassungsmedaille gewürdigt werden, wenn sie mit großem persönlichem Einsatz, unter Zurückstellung von eigenen Interessen über einen längeren Zeitraum (mindestens 15 Jahre) und nicht ausschließlich auf lokaler Ebene zur Förderung wichtiger staatlicher oder gesellschaftlicher Belange ausgeübt wird.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn mich viele Anregungen zur Auszeichnung verdienter Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen erreichen würden“, so Dremel dazu abschließend. red