Straßenbeleuchtung
173 Leuchten werden auf moderne LED-Technik umgestellt
Ralf Schwarz (l.), Silke Launert und Markus Grüner bei der Urkundenübergabe
Ralf Schwarz (l.), Silke Launert und Markus Grüner bei der Urkundenübergabe
Foto: Gemeinde Obertrubach
Obertrubach – Die Gemeinde Obertrubach stellt einen Großteil ihrer Straßenbeleuchtung auf moderne und sparsame LED-Technik um. Die Bayernwerk Netz GmbH baut die kon...

Die Gemeinde Obertrubach stellt einen Großteil ihrer Straßenbeleuchtung auf moderne und sparsame LED-Technik um. Die Bayernwerk Netz GmbH baut die konventionellen Lampen aus und dafür hocheffiziente LED (Licht emittierende Dioden) ein.

Die Gemeinde hatte im Juni die Förderung der Straßenbeleuchtungsumrüstung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld (Kommunalrichtlinie) bei der vom Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz beauftragten Stelle beantragt und im November schließlich den Zuwendungsbescheid erhalten.

Unterstützung erfuhr die Gemeinde von der Bundestagsabgeordneten Silke Launert (CSU), die Bürgermeister Markus Grüner (CSU) im Beisein von Ralf Schwarz, dem oberfränkischen Kommunalbetreuer des Bayernwerks, symbolisch die Urkunde des Ministeriums übergab. Schwarz stellte das Konzept zur Umrüstung auf die neue Straßenbeleuchtung vor, die zu 30 Prozent durch die Kommunalrichtlinie gefördert wird. „Das ist eine Investition in den Klimaschutz“, informierte Ralf Schwarz, „mit den neuen Leuchten sparen wir jährlich rund 50 600 Kilowattstunden Strom ein.“ Dadurch reduziere sich der Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid ( CO2 ) unter Zugrundelegung der Berechnung des aktuellen bundesdeutschen Strommixes um rund 29,9 Tonnen pro Jahr.

In Obertrubach wird das Bayernwerk 173 Leuchten auf vorhandenen Masten umrüsten. Die Kosten für die Modernisierungsmaßnahme werden sich auf rund 76 000 Euro belaufen. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Frühjahr 2022 durchgeführt.

Im Hinblick auf die ebenfalls im nächsten Jahr zu erwartende Errichtung eines Solarparks nahe des Gemeindeteiles Neudorf stellte Bürgermeister Grüner fest, dass seine Gemeinde dabei sei, ihre Hausaufgaben in Sachen Klimaschutz zu machen. Zudem lobte Grüner die Zusammenarbeit mit dem Bayernwerk. Silke Launert zeigte sich erfreut, dass die Gemeinde die Bundesfördermittel zur weiteren Umrüstung ihrer Straßenbeleuchtung nutze und durch die Emissionseinsparung das Klima entlaste. red

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: