Verkehrsbelastung
Amazon reduziert den Lkw-Verkehr
Eggolsheim

Im Rahmen eines virtuellen Meetings mit den Verantwortlichen des Amazon-Sortierzentrums Franken wurde die Verwaltung von Eggolsheim über aktuell getroffene Maßnahmen zur Verringerung der Verkehrsbelastung im Gemeindegebiet informiert. Im Zeitraum von Januar bis Oktober fuhren demnach 67.462 Fahrzeuge das Zentrum an.

Dazu im Vergleich im gleichen Zeitraum 2021 waren es 86.295 Fahrzeuge. Dies entspricht einer Reduzierung von 22 Prozent (18.833 Lkw). Die normale Tagesbelastung wären zwischen 200 und 250 Lkw und zu Stoßzeiten – zum Beispiel vor Weihnachten – aktuell 324 Laster pro Tag.

Zurückzuführen seien die Verbesserungen bei gleichbleibender Menge durch Routenoptimierung und bessere organisatorische Auslastung. Weitere Maßnahmen seien auch die Erweiterung des GPS-Geoforce-Systems mit einem E-Mail-Alarm bei 30 Minuten Stillstand eines Lastwagens, dem anschließenden Aufsuchen des Fahrers im Industriegebiet Neuses und der Aktivierung eines Eskalationspfades an den Transportunternehmer.

Weitere Maßnahmen, so berichtete Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB) aus dem Meeting, seien der stündliche Rundgang eines Mitarbeiters zum Check und Müllsammeln im Gebiet, das regelmäßige Anschreiben der Transportunternehmer bezüglich der Parksituation und die Verteilung von Flyer in mehreren Sprachen in nächstgelegenen Raststätten.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: