Kirche
Amtsaufgabe: Pfarrvikar scheidet aus
Die Kirchenburg Effeltrich wird für einen längeren Zeitraum ohne Seelsorger sein.
Die Kirchenburg Effeltrich wird für einen längeren Zeitraum ohne Seelsorger sein.
Foto: Karl Heinz Wirth
Effeltrich – Die Pfarrstelle in Effeltrich, Poxdorf und Gaiganz ist ab sofort vakant. Pfarrvikar Florian Sassik legte sein Amt mit sofortiger Wirkung mit Beginn de...

Die Pfarrstelle in Effeltrich, Poxdorf und Gaiganz ist ab sofort vakant. Pfarrvikar Florian Sassik legte sein Amt mit sofortiger Wirkung mit Beginn des neuen Kirchenjahres am ersten Advent nieder. Gerade einmal drei Monate dauerte sein Wirken in den Pfarreien Effeltrich, Poxdorf und Gaiganz. Sassik scheidet aus dem priesterlichen Dienst aus und orientiert sich beruflich anderweitig.

Seine Berufszufriedenheit ist in den drei Monaten seines Wirkens im Seelsorgebereich „Neubau“ nicht besser geworden, so Pfarrer Joachim Cibura, Leiter des Seelsorgebereichs, in einer schriftlichen Stellungnahme. Die Belastung sei für ihn einfach zu groß gewesen. Um Spekulationen vorzubeugen, weist Cibura ausdrücklich darauf hin, dass Sassiks Ausscheiden aus dem Dienst nichts mit einer Beziehung oder mit dem Thema Missbrauch zu tun habe. „Wir wurden alle von der Entscheidung überrascht“, so der Pfarrer.

Für den Seelsorgebereich stünden nun große Veränderungen an. „Unsere gemeinsame Solidarität ist nun gefragt, so mancher Gottesdienst wird entfallen und das gesamte pastorale Team muss schauen, wie es die Situation gemeinsam stemmt.“ Cibura bittet die Kirchengemeinde um Verständnis für die kommende schwierige Zeit, denn es wird nicht leicht sein, die vakante Pfarrstelle sofort wieder zu besetzen.