Jugendtheater
„Chamäleons“ der DJK Kersbach wieder auf den Brettern
Die Akteure reisten auf der Bühne in ferne Länder.
Die Akteure reisten auf der Bühne in ferne Länder.
Foto: Gerhard Hoch
Kersbach – Nach drei Jahren mit Corona und damit verbundenen Problemen fand unter Regie von Sandra Bernad und Cornelia Klupp-Taylor wieder ein Auftritt des...

Nach drei Jahren mit Corona und damit verbundenen Problemen fand unter Regie von Sandra Bernad und Cornelia Klupp-Taylor wieder ein Auftritt des Kinder- und Jugendtheaters „Chamäleons“ im Sportzentrum der DJK Kersbach statt. Die Premiere war sehr gut besucht und die Spannung bei Zuschauern und den Akteuren unheimlich.

Das Stück war angelehnt an „Das fliegende Klassenzimmer“ des bekannten Kinderbuchautors Erich Kästner. Es nahm sowohl die Erzählungen als auch die Figuren des weltweit bekannten Stücks auf. Der Flug des Klassenzimmers führte die Klasse in ferne Länder, mit unterschiedlichen Erlebnissen.

Auf der Bühne standen unter anderem Elena Trinkerl, Lea Röhling, Sophie Schnurpfeil, Marlene Bernad, Ann-Kathrin Karger, Benedikt Klupp-Taylor, Lucas Rei und Konstantin Klupp-Taylor. Die vielen Kinder und Eltern waren im Stück mit eingebunden, so dass sie, wenn der Vorhang der Bühne zu war, mit Papierfliegern die Halle beleben durften.

Wenn Kinder und Jugendliche Lust haben, bei den „Chamäleons“ mitzumachen, können sich bei Sandra Bernad, Telefon 0172/6979852, oder Cornelia Klupp-Taylor, Telefon 0157/71907976, oder freitags von 18.30 Uhr (nicht in den Ferien) im Sportheim informieren. gho

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: