Strassenverkehr
Ein bisschen Hoffnung für die Schulkinder
Gehsteige gibt es nicht, weshalb das Warten auf den Bus zum riskanten Unterfangen wird.
Foto: Petra Malbrich
Walkersbrunn – Lebensgefährlich ist das Warten auf den Schulbus für die Kinder in Walkersbrunn. Der Schwerlastverkehr fährt haarscharf an ihnen vorbei. Das...

Lebensgefährlich ist das Warten auf den Schulbus für die Kinder in Walkersbrunn. Der Schwerlastverkehr fährt haarscharf an ihnen vorbei. Das Überqueren der Staatsstraße 2236 zur Bushaltestelle ist ebenso riskant, denn Gehwege gibt es auf der beengten Straße nicht. Eine Umgehungsstraße könnte das Problem lösen. Doch das verzögerte sich aus mehreren Gründen. Nun bringt die CSU-Bundestagsabgeordnete Silke Launert (Bayreuth/Forchheim) mit der Antwort von Christian Bernreiter (CSU), dem bayerischen Verkehrsminister, ein wenig Hoffnung mit.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich