Goldene Hochzeit
„Es war reiner Zufall“
Ottmar und Monika Dennerlein mit Bürgermeister Marco Friepes (hinten)
Ottmar und Monika Dennerlein mit Bürgermeister Marco Friepes (hinten)
Foto: Heidi Amon
Weilersbach – Begonnen hat das Glück von Monika und Ottmar Dennerlein aus Weilersbach 1967 auf der Kirchweih in Rettern. Beim „Hanni“, beim Vasols-Wirt, lernten sie...

Begonnen hat das Glück von Monika und Ottmar Dennerlein aus Weilersbach 1967 auf der Kirchweih in Rettern. Beim „Hanni“, beim Vasols-Wirt, lernten sie sich kennen. Die damals 17-jährige Monika aus Buckenhofen und ihr Vater waren am Kirchweihsamstag als „Kerwas-Gäste“ in der voll besetzten Gastwirtschaft auf der Suche nach einem Platz. Es war schier keiner zu kriegen. Doch da entdeckten sie noch zwei freie Sitzplätze – und die waren gerade am Tisch des seinerzeit ebenfalls 17-jährigen Ottmar aus Weilersbach.

„Unser Kennenlernen war reiner Zufall“ sagten die Dennerleins. Vier Jahre später gaben sich Monika, eine geborene Lassner, und ihr Ottmar das Ja-Wort in Buckenhofen – beide 21 Jahre alt und der Bräutigam gerade bei der Bundeswehr. „Es war ein herrlicher sonniger Novembertag, als wir heirateten“ erinnert sich das Paar – tags darauf schneite es. Und Ottmar weiß noch, wie seine Bundeswehr-Kameraden und die Fußballer des SV Gloria Weilersbach, bei dem er 25 Jahre aktiver Spieler war, Spalier standen.

Jetzt feierten Monika und Ottmar Dennerlein goldene Hochzeit. Dazu bekam das Jubelpaar Besuch von Bürgermeister Marco Friepes und mit flotter Marschmusik gratulierten die Weilersbacher Musikanten. Dabei waren auch die beiden Töchter Monika und Alexandra und die drei Enkel.

Beruflich war Ottmar Dennerlein nach seiner Maschinenschlosser-Lehre bei der Firma Lösch in Forchheim viele Jahre als Maschinenbau-Techniker bei der Firma Hertel in Ebermannstadt tätig, bevor er sich als technischer Redakteur selbständig machte. Daneben engagierte er sich 20 Jahre lang in der Kommunalpolitik als Gemeinderat und zwölf Jahre als Dritter Bürgermeister. Seine Frau Monika ist eine gelernte Damenschneiderin und arbeitete lange ebenfalls bei der Firma Hertel.

Die beiden sind leidenschaftliche Wassersportler und so heißt ihr Urlaubsziel seit 40 Jahren Kroatien zum Motorboot- und Wasserskifahren. dia