Feuerwehr
FFW Gosberg stellt Weichen
Der neu gewählte Vorstand (v. l.): Gerätewart und Beisitzer Daniel Brütting, Kassier Christoph Spörlein, Zweiter Vorsitzender Stefan Leuker, stellvertretender Kommandant Tobias Stöhr, Vorsitzende Raphaela Stöhr, Jugendwart und Beisitzer Nico Kaul, Leiterin Atemschutz und Beisitzerin Celine Klaus, Kommandant Andreas Greif und Betreuerin Löschzwerge Petra Rösch-Kaul. Es fehlt Jennifer Greif (Betreuerin Löschzwerge und Beisitzerin).
Der neu gewählte Vorstand (v. l.): Gerätewart und Beisitzer Daniel Brütting, Kassier Christoph Spörlein, Zweiter Vorsitzender Stefan Leuker, stellvertretender Kommandant Tobias Stöhr, Vorsitzende Raphaela Stöhr, Jugendwart und Beisitzer Nico Kaul, Leiterin Atemschutz und Beisitzerin Celine Klaus, Kommandant Andreas Greif und Betreuerin Löschzwerge Petra Rösch-Kaul. Es fehlt Jennifer Greif (Betreuerin Löschzwerge und Beisitzerin).
Foto: Melanie Grimm
Gosberg – Im Feuerwehrgerätehaus fand die Dienstversammlung der Feuerwehr Gosberg und im Anschluss die Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins für die Jahre...

Im Feuerwehrgerätehaus fand die Dienstversammlung der Feuerwehr Gosberg und im Anschluss die Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins für die Jahre 2020 und 2021 statt. Durch die Corona-Pandemie waren die Versammlungen 2020 nicht in gewohnter Weise möglich.

Kommandant Andreas Greif gab in seinem Bericht über die vergangenen zwei Jahre einen Überblick über die Mannschaftsstärke, Einsätze und Dienstversammlungen sowie aktuelle Themen. Besonders fordernd seien die Corona-Beschränkungen, die zeitweise gemeinsame Vor-Ort-Ausbildungseinheiten verhinderten, gleichzeitig musste aber die Einsatzbereitschaft und die Wartung der Gerätschaften sichergestellt werden. Der größte Einsatz war der Brand der Ölmühle in Elsenberg, der am Neujahrstag 2021 zahlreiche Einsatzkräfte in der Region forderte.

In einem Rückblick über die vergangenen sechs Jahre zeigte der Kommandant, worin die Schwerpunkte seiner Arbeit steckten. Zahlreiche Einsätze wie beispielsweise bei Bränden, Verkehrsunfällen auf der Kreisstraße FO 2 oder der angrenzenden Bahnstrecke Forchheim – Ebermannstadt waren zu bewältigen.

Nach den Berichten der Jugendfeuerwehr und Kinderfeuerwehr („Löschzwerge“) wurden langjährig verdiente Dienstleistende mit dem silbernen und goldenen Ehrenzeichen des Freistaates Bayern von Landrat Hermann Ulm und der Kreisbrandinspektion im Namen des bayerischen Innenministeriums geehrt. Für 40 Jahre Feuerwehrdienst wurden Erich Messingschlager und Reinhard Wagner goldene Ehrenzeichen angesteckt. Für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten Petra Greif und Petra Rösch-Kaul das silberne Ehrenzeichen.

Nach den Ehrungen folgte die Wahl der Kommandanten. Die beiden bisherigen Amtsträger, Kommandant Andreas Greif und stellvertretender Kommandant Tobias Stöhr, wurden wiedergewählt. Der Kommandant ernannte Celine Klaus als Leiterin Atemschutz und Daniel Brütting als Gerätewart.

Eine Überraschung gab es für Bürgermeisterin Elisabeth Simmerlein. Um künftig auch als offizielle Vertreterin der Gemeinde Pinzberg bei größeren Schadensereignissen erkannt zu werden, erhielt sie einen Funktionsüberwurf mit der Aufschrift „Bürgermeisterin – Gem. Pinzberg“. In seinem Grußwort lobte Kreisbrandrat Oliver Flake die gute Arbeit in Gosberg und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit auch mit den umliegenden Feuerwehren in dem breiten Einsatzgebiet, das die Wehr abzudecken habe.

Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Feuerwehrvereins wurde aufgrund der Pandemie in den Sommer vorverlegt. Der Vorsitzende Stefan Stöhr gab einen kurzen Abriss über die vergangenen zwei Jahre. Im Anschluss trugen Schriftführer Matthias Neubauer und Kassier Mario Kaul ihre Berichte vor. Es folgten Ehrungen für langjährige Mitglieder. Für 25 Jahre wurden Petra Greif, Petra Rösch-Kaul und Brigitte Stöhr geehrt. Für 40 Jahre wurde Reinhard Wagner geehrt.

Aus dem bisherigen Vorstand schieden aus: Vorsitzender Stefan Stöhr, Kassier Mario Kaul, Schriftführer Matthias Neubauer und Beisitzer Erich Messingschlager. Nach dem Wahlakt setzt sich der neue Vorstand für die nächsten sechs Jahre wie folgt zusammen: Vorsitzende Raphaela Stöhr, Zweiter Vorsitzender Stefan Leuker, Kassier Christoph Spörlein, Schriftführerin Celine Klaus, Beisitzer Jennifer Greif, Daniel Brütting und Nico Kaul. Ergänzt wird der Vorstand durch die beiden Kommandanten Andreas Greif und Tobias Stöhr. Im Anschluss ergriff Kreisbrandinspektor Johannes Schmitt das Wort und danke für die hervorragende Leistung. red

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: