Möhrendorf
Leitplanke touchiert und geflüchtet

Zwischen den Anschlussstellen Erlangen-Nord und Möhrendorf ist am Montag gegen 17.10 Uhr ein 55-jähriger Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hat die Außenschutzplanke touchiert. Trotz

beschädigter Schutzplanke setzte der Mann seine Fahrt nach Oberfranken fort, ohne

anzuhalten und die Polizei über den Verkehrsunfall zu verständigen. Er wurde später von einer Streifenbesatzung an seiner Wohnadresse angetroffen. Der entstandene Sachschaden an Fahrzeug und Schutzplanke wird auf 5000 Euro geschätzt. Ein Ermittlungsverfahren aufgrund unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.