Spatenstich
Neubau des Kinderhauses in Unterleinleiter
Der Spatenstich in Unterleinleiter ist erfolgt.
Der Spatenstich in Unterleinleiter ist erfolgt.
Foto: privat
Unterleinleiter – Mit geschätzten Kosten von 2,8 Millionen Euro wird das Kinderhaus St. Josef der katholischen Pfarrei St. Peter und Paul Unterleinleiter neben dem noch...

Mit geschätzten Kosten von 2,8 Millionen Euro wird das Kinderhaus St. Josef der katholischen Pfarrei St. Peter und Paul Unterleinleiter neben dem noch bestehenden alten Kindergartengebäude im Garten des Horts neu gebaut. Dies geschieht, weil das bestehende Gebäude wegen Feuchtigkeit und Schimmelbildung nicht mehr sanierungsfähig ist.

Nun erfolgte der Spatenstich mit Pfarrer Florian Stark, Bürgermeister und Kirchenpfleger Alwin Gebhardt, Einrichtungsleiterin Carolin Hofmann, Kindergartenbeauftragtem und Zweitem Bürgermeister Holger Strehl, Architekt Dieter Nietsche vom Litzendorfer Planungsbüro „Format4ier“ und weiteren Anwesenden. Wie Gebhardt betonte, gebe es für einen Bürgermeister kaum einen schöneren Redeanlass als ein Spatenstich für eine Kindertagesstätte. „Besonders in dieser, von maximalen Schwankungen auf den Märkten geschüttelten Zeit muss man sehr viel Energie aufwenden, um geplante Vorhaben doch noch, wenn auch unter großen finanziellen Anstrengungen, durchführen zu können“, sagte Gebhardt. Jeder Neubau eines Kita-Platzes helfe der Gemeinde, ihren Versorgungsauftrag besser zu erfüllen und den Rechtsansprüchen der Eltern in Unterleinleiter und Dürrbrunn auf einen Kita-Platz gerecht zu werden, betonte der Bürgermeister.

Abriss des alten Gebäudes

Derzeit werden im Kinderhaus St. Josef 57 Kinder in drei Gruppen betreut. Fertig sein soll der Neubau im Juni 2022. Danach wird das alte Gebäude abgerissen. An an dessen Stelle entstehen neue Parkplätze und eine Wendemöglichkeit.