Geburtstag
„Scheerers Marga“ feiert 95.
Margot Staeding
Margot Staeding
Foto: Paul Pöhlmann
Muggendorf – Margot Staeding, geborene Scheerer, feierte ihren 95. Geburtstag. Die Jubilarin kann sich in ihrem hohen Alter einer zufriedenstellenden Gesundheit...

Margot Staeding, geborene Scheerer, feierte ihren 95. Geburtstag. Die Jubilarin kann sich in ihrem hohen Alter einer zufriedenstellenden Gesundheit erfreuen. Groß war die Zahl der Gratulanten, die sich am Jubeltag im Gasthof „Zur Wolfsschlucht“ in Muggendorf einfanden.

Aus dem engeren Familienkreis waren es Sohn Wolfgang und Tochter Petra mit ihren Familien, zu denen sich auch fünf Enkel und zwei Urenkel gesellten. Die Politik war durch Wiesenttals Bürgermeister Marco Trautner und die Zweite Landrätin Rosi Kraus vertreten. Pfarrer David Kieslich schrieb aus dem Urlaub einen Geburtstagsgruß, über den sich die Jubilarin sehr freute. Die Glückwünsche des Gesangvereines „Harmonie“ überbrachte Vorsitzende Gabi Spörl, die des Fränkische-Schweiz-Vereines Jürgen Simon.

Die „Scheerers Marga“, wie sie die Muggendorfer gerne nennen, stand ein Leben lang in ihrem Bäckerladen am Marktplatz. Anfang der fünfziger Jahre heiratete sie Peter Staeding, den es als Vertriebenen aus seiner schlesischen Heimat nach Muggendorf verschlug. Der Liebe wegen schulte Peter vom Mauerer zum Bäcker um. Nach der Meisterprüfung übernahm das Ehepaar die Bäckerei von Margots Vater Karl Scheerer. Nach 20 Jahren blieb die Backstube wie bei vielen kleineren Handwerksbetrieben kalt. „Marga“ führte den Laden jedoch bis ins hohe Alter weiter. Von den selbst gebackenen Torten und Kuchen war ihr gedeckter Apfelkuchen besonders beliebt.

Margot Staeding ist ein geselliger Mensch. So lange es die Stimme erlaubte, sang sie im Gesangverein „Harmonie“ im Alt. Sie ist auch Mitglied im Heimatverein. Ihren Lebensabend verbringt die Jubilarin nun bei ihrer Tochter Petra Wolf in Wohlmannsgesees. hl