Autobahnpolizei
Unfallverursacher stellt sich
Forchheim

Eineinhalb Tage nach einem Unfall auf der Autobahn bei Feuchtwangen (Landkreis Forchheim) hat sich ein Autofahrer aus dem Landkreis Forchheim bei der Polizei gestellt.

Der zunächst Unbekannte kam am Sonntagmittag gegen 12 Uhr auf der A 6 im Baustellenbereich am Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn in den Grünstreifen ab. Dort beschädigte der Wagen einige der Leitpfosten und verursachte einen Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

Eineinhalb Tage später meldete sich nun ein 53-Jähriger aus dem Landkreis Forchheim bei der Polizeiinspektion Erlangen-Land und teilte dort seine Unfallbeteiligung mit. Gegen ihn wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet, wie die Verkehrspolizei Ansbach berichtet. pol