Ebermannstadt
Volldampf in den Ferien
Die alte Dampflok wird fahren, sofern die Waldbrandgefahr nicht zu hoch ist.
Die alte Dampflok wird fahren, sofern die Waldbrandgefahr nicht zu hoch ist.
Foto: A. Trabert

Am kommenden Wochenende steht die Dampfbahn Fränkische Schweiz nicht nur am Sonntag, 14. August, sondern auch am Montag, 15. August, unter Volldampf. Anlässlich des Ebermannstadter Altstadtfestes und des regionalen Feiertags Mariä Himmelfahrt wird zwei Tage lang durchs Wiesenttal gedampft.

Für Eisenbahnfreunde wird dies ein besonderes Erlebnis, schließlich kommt die 95 Jahre alte Lok des Typs Ploxemam zum Einsatz, die 1983 den Dampfbetrieb auf der Museumsbahn einläutete. Am Sonntag und Montag heizen die Museumseisenbahner des Vereins Dampfbahn Fränkische Schweiz für alle Urlauber und Ausflügler in der Region ihre alte Dampflok an. Um 10.05 Uhr und 14.05 Uhr startet das alte Dampfross in Ebermannstadt zur Fahrt durchs Wiesenttal. Einen weiteren Zug um 16.05 Uhr bespannt eine historische Diesellokomotive. Sollte eine erhöhte Waldbrandgefahr den Betrieb der Dampflok nicht erlauben, finden alle Fahrten mit einer historischen Diesellok statt.

Auf Wunsch zahlreicher Urlauber, die am Wochenende an- oder abreisen, wurde der zusätzliche Betriebstag am Montag eingeführt. Mit den zusätzlichen Fahrten während der Sommerferien möchten die ehrenamtlich engagierten Eisenbahnfreunde allen die Gelegenheit bieten, auch unter der Woche mit der historischen Museumsbahn durch die Fränkische Schweiz zu reisen. Mit diesen Sonderfahrten am regionalen Feiertag wird das reguläre Fahrtprogramm ergänzt, bei dem an jedem Sonntag zwischen Mai und Oktober mit einer alten Dampf- oder Diesellokomotive gefahren wird.

Ein Ausflug in die Eisenbahngeschichte kostet für Erwachsene 15 Euro, Urlaubsgäste mit der „Erlebniscard Fränkische Schweiz“ fahren um zwei Euro günstiger. Eine Fahrt von Ebermannstadt nach Behringersmühle dauert rund 45 Minuten, von Behringersmühle geht’s um 11.05, 15.05 und 17.05 Uhr wieder zurück. Weitere Informationen unter dampfbahn.net. red