Gößweinstein
Von Barock bis Klassik
Georg Schäffner übernimmt den Part an der Orgel.
Georg Schäffner übernimmt den Part an der Orgel.
Foto: Kulturamt Landkreis Forchheim

Das Kuratorium zur Förderung von Kunst und Kultur im Forchheimer Land veranstaltet in Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) Forchheim am Freitag, 29. Juli, 18.30 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) in der Basilika Gößweinstein ein „Festliches Konzert für Trompete und Orgel“. Die Akteure Bernhard Holzmann und der Basilikaorganist Georg Schäffner bringen festliche Werke von Barock bis Klassik zu Gehör.

Neben regelmäßigen Auftritten als Solotrompeter im Staatsorchester München, den Münchner Philharmonikern und den Rundfunkorchestern des BR und des SWR, wo er mit Dirigenten wie Lorin Maazel, Gustavo Dudamel und Herbert Blomstedt auftritt, widmet sich Bernhard Holzmann immer wieder kammermusikalischen Aufgaben. Er ist gern gesehener Gast bei den Ensemble „Blechschaden“ und „Bavarian Brass“ und tritt regelmäßig als Solist mit Organisten und Kammerorchestern auf. Wenn es seine Zeit erlaubt, spielt er immer noch gerne in seiner heimischen Blaskapelle mit oder pflegt diese Musik in seinen Ensembles „Philharmenka“, die „Nürnberger Böhmischen“ und die „Nürnberger Wirtshausmusi“. Nach Engagements im Mozarteumorchester Salzburg und im Brucknerorchester Linz wurde er 2007 als Solotrompeter in der Staatsphilharmonie Nürnberg engagiert. Seither ist er mit seiner Familie in Nürnberg beheimatet. Karten (14 Euro/12 Euro) gibt es beim Kulturamt des Landkreises Forchheim, in der „Bücherstube an der Martinskirche“ und in der Lotto-Annahmestelle Kefferstein in Forchheim, im Basilika-Laden des Wallfahrtsmuseums Gößweinstein sowie an der Tageskasse. red

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: