Virtual Reality
Wie Betriebsrundgänge trotz Corona möglich sind
360-Grad-Einblick in das Ausbildungszentrum der NAF Neunkirchener Achsenfabrik AG
360-Grad-Einblick in das Ausbildungszentrum der NAF Neunkirchener Achsenfabrik AG
Foto: WiR
Forchheim – Auf dem VR-Portal der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim GmbH (kurz WiR) können Betriebe der Region in einem virtuellen Rundgang besichtigt werden. S...

Auf dem VR-Portal der Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim GmbH (kurz WiR) können Betriebe der Region in einem virtuellen Rundgang besichtigt werden. Spielerisch lassen sich dabei die Ausbildungsberufe des jeweiligen Unternehmens erkunden.

Bereits 2019, noch vor Corona, baute die WiR ihr VR-Portal auf. Mittlerweile ist dieses mit rund zwanzig virtuellen Betriebsrundgängen gefüllt. So lassen sich kleine Handwerksbetriebe wie auch Standorte der größten Arbeitgeber der Region von zu Hause aus besichtigen. Dabei zeigen die Unternehmen nicht nur ihre Räumlichkeiten – sie stellen ebenso ihre Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge im Rundgang vor. Beispielsweise erzählen Auszubildende in Videos von ihrem Berufsalltag oder teilen ihre Erfahrungsberichte in Texten.

Mit den Rundgängen haben vor allem Schüler die Möglichkeit, Unternehmen der Region und ihre Ausbildungsberufe trotz der Pandemie, mit strikten Hygiene-Vorschriften und Kontaktbeschränkungen, kennenzulernen.

Das Projekt der virtuellen Betriebsrundgänge kommt auch bei den Unternehmen gut an, Ausbildungsleiter Helmut Wagner bei der NAF Neunkirchener Achsenfabrik AG erzählt: „Es sind tolle Aufnahmen zustande gekommen, unsere Azubis haben den Mehrwert direkt erkannt und hätten sich einen solchen Einblick auch vor ihrer Bewerbung gewünscht.“

So wächst das VR-Portal ständig weiter und wird um neue Betriebsrundgänge ergänzt. Neben dem Berufsalltag, sollte aber auch die Freizeitgestaltung nicht zu kurz kommen.

So gibt es Anregungen für Ausflugtipps auf dem Portal – ebenfalls in 360-Grad-Panoramen.

Das Portal kann unter www.vr.wir-bafo.de besucht werden. Unternehmen, die einen virtuellen Rundgang verwirklichen möchten, können sich per E-Mail an info@wir-bafo.de wenden. red