eigenheimzulage
Bayern hilft den Bau­willigen
Haßfurt

Wie Landtagsabgeordneter Steffen Vogel (CSU) mitteilte, profitierten seit September 2018 viele Bürger des Land­kreises Haßberge vom bayerischen Programm der Eigenheimzulage. „Ich freue mich sehr, dass 335 Familien ihren Traum vom Eigenheim im Land­kreis Haßberge auch mit Unterstützung des Freistaats verwirklichen konnten“, so der Mandatsträger aus Theres.

Steffen Vogel erklärte in einer Presse­mitteilung, dass es ihm besonders wichtig sei, dass die Mittel des Förderprogramms im laufenden Haushalt noch einmal um 114 Millionen Euro aufgestockt worden sind, damit alle Bau­willigen, die im Förderzeitraum bis zum 31. Dezember 2020 die Anspruchs­voraussetzungen erfüllt hatten, auch zum Zug kommen. „Ich freue mich daher, dass es trotz der schwierigen finanziellen Lage des Staates aufgrund von Steuerausfällen und Belastungen wegen der Corona-Pandemie gelungen ist, unser Versprechen einzuhalten, dass alle anspruchs­berechtigten Antrags­teller bedient werden.“ Von den insgesamt 335 Anträgen auf Eigenheimzulage entfielen laut Vogel 109 für den Neubau, sechs für die Erweiterung und 220 für den Erwerb einer Immobilie. Insgesamt seien 304 Familien­heime und 31 Eigentums­wohnungen mit einer Gesamtfördersumme in Höhe von 3 344 000 Euro gefördert worden.

Bayernweit wurden während der Lauf­zeit des Programms von 2018 bis 2020 rund 56 000 Bauwillige und Familien mit einem Zuschuss von 10 000 Euro für die eigenen vier Wände unterstützt. So wurden rund 560 Millionen Euro investiert.

Die Wohn­eigentums­quote sei in keinem anderen Staat der EU so niedrig wie in Deutschland. „Dabei ist Wohn­eigentum auch ein Schutz gegen Alters­armut“, betont Steffen Vogel. red