Ehrung
Bereitschaft dankt für Treue
Bereitschaftsführer Ralf Hülbig (von links) und seine Stellvertreterin Anita Köhler ehrten Uwe Bayer, Ramona Steiner, Conrad Appel und Peter Kachelmaier.
Bereitschaftsführer Ralf Hülbig (von links) und seine Stellvertreterin Anita Köhler ehrten Uwe Bayer, Ramona Steiner, Conrad Appel und Peter Kachelmaier.
Foto: Helmut Will
Untermerzbach

Ein halbes Jahrhundert gehört Peter Kachelmaier dem Bayerischen Roten Kreuz an. Hierfür wurde er bei der Jahresversammlung der Bereitschaft am Sonntagnachmittag in den Räumen der BRK-Bereitschaft Untermerzbach im Feuerwehrgerätehaus geehrt.

Ralf Hülbig, Leiter der BRK-Bereitschaft Untermerzbach, berichtete, dass zehn Bereitschaftsabende durchgeführt wurden. Er habe im Frühjahr 2021 die Bereitschaftsleitung von Anita Köhler übernommen. Bei ihr bedankte er sich für deren Arbeit in vielen Jahren. Vorgenommen wurde auch ein Arbeitseinsatz mit Arbeiten in Garage und Küche.

Zwischen den Schnelleinsatzgruppen Untermerzbach, Ebern und Memmelsdorf habe im März eine gemeinsame Besprechung stattgefunden. „Ebenfalls haben wir einen bereitschaftsinternen Erste-Hilfe-Kurs mit elf Teilnehmern durchgeführt“, sagte Ralf Hülbig.

In Zusammenarbeit mit dem Sportverein fand im Oktober ein Grillhaxenverkauf statt, der sehr gut angenommen wurde. Besonders hob der Bereitschaftsleiter hervor, dass die Mitglieder in den Jahren 2020 bis 2022 insgesamt 1100 Stunden Dienst geleistet hätten. „Für unsere kleine Bereitschaft eine ansehnliche Leistung“, so Hülbig. Die Stunden fielen an bei Altkleider- und Haussammlungen, bei SEG-Einsätzen, Aus- und Fortbildung und anderem mehr. Dieses Jahr konnte wieder das schon traditionelle Dorffest abgehalten werden, was allerdings vom Unfalltod des Dieter Kirstner überschattet war. Hülbig dankte allen, die sich engagiert haben.

Geehrt wurden für zehnjährige Mitgliedschaft Ramona Steiner, für 25 Jahre Uwe Bayer, für 40 Jahre Konrad Appel und für 50 Jahre Peter Kachelmaier. Nicht anwesend sein konnten Lukas Weis (fünf Jahre), Markus Weis (20 Jahre), Brigitte Streng (40 Jahre) und Edith Schleicher (45 Jahre). hw