Jubiläum
Blaskapelle Gereuth wird 50 Jahre alt
Gereuth

Dieses Jahr kann die Blaskapelle Gereuth auf 50 Jahre Vereinswesen zurückblicken. 1973 wurde der Verein Blaskapelle Gereuth von 19 aktiven Mitgliedern gegründet, wovon elf auch heute noch den Verein tatkräftig unterstützen. Dass diese Anfangszeit für die Kapelle nicht einfach war, beweist der Kassenstand zum 31.12.1973, der nur 13,05 DM betrug. Doch im Laufe der Jahre erfolgten immer mehr öffentliche Auftritte, wodurch die Kapelle nun auf soliden Beinen steht. Geprägt wurde die Kapelle vor allem durch ihren langjährigen Vorsitzenden Franz Pohley.

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert, so auch in Gereuth: Das Weihnachtskonzert der Blaskapelle in der Kirche mit anschließender Einladung in den Pfarrhof hat einen großen Anklang in der Gemeinde gefunden und wurde mit einer vollen Kirche belohnt, teilt der Verein mit. Dies war auch der letzte Auftritt, bevor das Festjahr 2023 startete.

Konzert in Kaltenbrunn

Um dies gebührend zu beginnen, findet am Samstag, 25. März, in der Itzgrundhalle in Kaltenbrunn ab 19 Uhr das Jubiläumskonzert statt. Die Kapelle wird mit einem bunten Programm durch den Abend führen. Der Eintritt ist frei.

Das Jubiläumsfest wird mit einem vielfältigen Programm vom 16. bis 18. Juni gefeiert.

Schnupperstunde möglich

Um die Kapelle viele weitere Jahre zu erhalten, wird ab diesem Jahr wieder die Möglichkeit einer Ausbildung an verschiedenen Instrumenten der Böhmischen Blasmusik gestartet, kündigt der aktuelle Vorsitzende Christopher Suchy an. Hierzu findet am Sonntag, 15. Januar, um 15 Uhr eine Schnupperstunde in der Gastwirtschaft Gereuth statt. Unter anderem können Gespräche mit Musikern geführt werden, die schon bei der Blaskapelle Gereuth ihre Ausbildung bekommen haben.

Weitere Informationen rund um den Verein und das Jubiläum finden Interessierte auf der neuen Homepage blaskapelle-gereuth.de. red