Dorferneuerungen am teuersten
Kanalsanierung und Dorferneuerung im Gemeindeteil Wagenhausen gehören zu den großen Investitionen in diesem Jahr.
Kanalsanierung und Dorferneuerung im Gemeindeteil Wagenhausen gehören zu den großen Investitionen in diesem Jahr.
Foto: Licha
Theres – Haushalt Beim Etat 2022 für Theres blieb Kämmerer Marco Weber vorsichtig. Die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde soll im laufenden Jahr leicht sinken, neue Kredite sind nicht vorgesehen.

Mit einem Gesamtvolumen von über 9,4 Millionen Euro hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am Montag den Haushalt der Gemeinde Theres für das laufende Kalenderjahr verabschiedet. Der Verwaltungshaushalt beträgt 5.155.000 Euro, im Vermögenshaushalt sind 4.251.350 Euro festgeschrieben. Die Zuführung vom Verwaltungs- in den Vermögenshaushalt beträgt 472.350 Euro. Der Verwaltungshaushalt wurde aufgrund der Erfahrungen und Ergebnisse der letzten Jahre erstellt.

Aufgrund der aktuellen Situation und der nicht genau abzusehenden Entwicklung der Steuereinnahmen wurden die Haushaltsansätze entsprechend vorsichtig geplant, erklärte Kämmerer Marco Weber. Bei den Gewerbesteuereinnahmen wurde ein Planansatz in Höhe von 300.000 Euro veranschlagt (Vorjahr: 230.000 Euro), obwohl bereits zum Erstellungsdatum Solleinnahmen in Höhe von 439.600 Euro vorliegen.

Die Zuführung zum Vermögenshaushalt war im Jahr 2021 mit 385.000 Euro geplant, tatsächlich können 548.000 Euro als Überschuss dem Vermögenshaushalt zugeführt werden. Im Haushalt 2022 ist eine Zuführung in Höhe von 472.350 Euro geplant. Die Mindestzuführung beträgt 375.400 Euro und kann somit durch die Zuführung finanziert werden.

Anpassungen stehen bevor

In den Finanzplanungsjahren 2023 - 2025 besteht ein Finanzierungsbedarf in Höhe von 4,6 Millionen Euro. Da diese Summe wohl nicht genehmigungsfähig sein wird, muss es bei der Haushaltsplanung der nächsten Jahre zu entsprechenden Anpassungen kommen, so der Kämmerer. Wie Zweiter Bürgermeister Manfred Rott berichtete, wurde bei der Klausurtagung des Gemeinderates im Mai der Vermögenshaushalt mit entsprechendem Finanzplan beraten und sich ergebende Änderungen in die Planung übernommen.

Die größten Investitionen im Jahr 2022 sind die Dorferneuerung in Obertheres mit 450.000 Euro, die Dorferneuerung in Wagenhausen (300.000 Euro), Restzahlungen für die bereits fertiggestellte Sanierung der Brunnenstraße (270.000 Euro), die Sanierung des Entwässerungskanals in Wagenhausen (260.000 Euro) und der Rest für die Kanalsanierung in der Brunnenstraße (250.000 Euro). Im aktuellen Haushalt ist keine Kreditaufnahme vorgesehen.

Der Schuldenstand der Gemeinde Theres betrug Ende letzten Jahres 3.255.371 Euro und wird sich nach der planmäßigen Tilgung in diesem Jahr auf 2.880.018 Euro am Jahresende 2022 verringern. Die Pro-Kopf-Verschuldung sinkt damit gleichzeitig von 1188 Euro auf 1051 Euro.

Amtsbotin verabschiedet

Nach fast acht Jahren Dienst als Amtsbotin wurde Barbara Schlotter verabschiedet. Die Briefpost innerhalb der Gemeinde, Wahlbenachrichtigungskarten und ähnliches wurden von der scheidenden Angestellten immer zuverlässig und zur vollsten Zufriedenheit der Gemeinde zugestellt, lobte Bürgermeister Matthias Schneider.

In Zukunft wird Schlotter auch weiterhin zumindest als Stellvertreterin ihren Nachfolger bei der Arbeit unterstützen, wenn Not am Mann ist.