Rügheim rückt in das Blickfeld
Ort im Grünen: Rügheim mit der Dekanatskirche. Hier findet am 15. Mai die Gartenbörse statt.
Ort im Grünen: Rügheim mit der Dekanatskirche. Hier findet am 15. Mai die Gartenbörse statt.
Foto: Martin Schweiger
Rügheim – Natur  Der Hofheimer Stadtteil bereitet sich auf die Pflanzen- und Gartenbörse vor, die am kommenden Sonntag stattfindet.

Nach zwei Jahren Pause findet am Sonntag, 15. Mai, die zwölfte Pflanzen- und Gartenbörse in Rügheim statt. Sie wird von der Dorfgemeinschaft Rügheim veranstaltet. Deren Vorsitzender Siegfried Burger verspricht ein buntes Programm: „Wir lassen uns nicht unterkriegen und bieten eine Outdoor-Veranstaltung vom Feinsten.“

Die Pflanzen- und Gartenbörse ist mittlerweile über die Grenzen Unterfrankens hinaus bekannt. „Die Besucher danken es uns, dass wir trotz gestiegener Preise keinen Eintritt verlangen“, sagt Burger.

Bisher haben 80 Aussteller ihr Kommen zugesagt. Sie kommen aus Unter-, Ober-, Mittelfranken und Thüringen in den Hofheimer Stadtteil. Das Angebot geht über den reinen Gartenbedarf weit hinaus: Auch altes Werkzeug, Liköre, Weine, Essig und selbst zubereiteter Senf, Schrottdesign, Holz-Deko für Haus und Garten, genähte Unikate von Kleinkindbekleidung bis zu Geschenktaschen, Obstbrände, Rindersalami, Kräuterkissen, Kräuter und Samen sowie Vogelhäuser, Herzen und Kränze gibt es zu kaufen. Erstmals öffnet auch das Rügheimer Kommunbrauhaus seine Pforten und lädt zum Verkosten von Rügheimer Selbstgebrautem ein.

Mit Musik

Die Rügheimer Partyband „Heimspiel“ will sich den Besuchern präsentieren und für sich werben. Die Band verspricht, „Siegerstimmung“ zu verbreiten mit Musik für alle Generationen aus fünf Jahrzehnten Rock- und Popgeschichte.

Am Kirchhof und in der Dorfmitte können die Gäste beim Rundgang den Ort kennenlernen und unter den schattigen Linden verweilen.

Der Erlös der Gartenbörse fließt in den Unterhalt der alten Schule sowie in Projekte wie den Solargehweg, Ausrüstung für die Backgruppe, Bienenwiese und Obstbäume sowie Ortsverschönerungen.

Die Feuerwehr regelt den Verkehr. In der Ortsdurchfahrt darf an diesem Tag nicht geparkt werden. Es besteht Halteverbot. Parkplätze sind genügend vorhanden und schnell zu Fuß zu erreichen.

Dorf mit Bedeutung

Rügheim ist zwar ein kleiner Ort, hat aber in zweifacher Hinsicht überregionale Bedeutung: zum einen als Sitz der Dekanatskirche für das evangelisch-lutherische Dekanat Rügheim, zu dem fast alle evangelischen Kirchengemeinden im Landkreis Haßberge gehören, und zum anderen durch den Schüttbau, der als Tagungs- und Kulturzentrum bekannt ist.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: