SPD
Schierling neuer Vorsitzender
Sebastian SchierlingVorsitzender
Sebastian SchierlingVorsitzender
Foto:
Knetzgau – Der Bereich Corona-Impfungen im Landkreis und der (wieder) freie Stauwehrübergang nahmen bei der Hauptversammlung des SPD-Ortsverbands Knetzgau breite...

Der Bereich Corona-Impfungen im Landkreis und der (wieder) freie Stauwehrübergang nahmen bei der Hauptversammlung des SPD-Ortsverbands Knetzgau breiten Raum ein. Vor allen das Engagement des Bürgermeisters Stefan Paulus, in eigener Zuständigkeit der Gemeinde zusätzliche Impftermine anzubieten, fand bei den Mitgliedern große Zustimmung.

Wegen starker beruflicher Belastung trat Michael Grosskopf zur Wahl des Vorsitzenden nicht mehr an. Auch der Zweite Vorsitzende, Karl Weißenberger, stellte aufgrund von Verpflichtungen in anderen Bereichen sein Amt zur Verfügung. Die Neuwahlen ergaben dann folgendes Ergebnis: Vorsitzender ist Sebastian Schierling, Zweiter Vorsitzender Michael Grosskopf, Schriftführer Matthias Zink und Kassierer Noah Schnaus. Alle wurden einstimmig gewählt.

Ein Höhepunkt der Versammlung: Marlene Einbecker wurde für ihre 50-jährige Zugehörigkeit zur SPD geehrt. Als Marlene Einbecker in die SPD eingetreten ist, war noch Willy Brand Bundeskanzler.

Der neue Vorsitzende Sebastian Schierling, der auch Gemeinderat in Knetzgau ist, betonte in seinen Abschlussworten, dass der Punkt „Gerechtigkeit“ und „Bürgerbeteiligung“ als Markenkern der SPD – gerade jetzt, wenn die SPD den zukünftigen Kanzler stellt, – auch in der Kommunalpolitik mehr zur Geltung kommen müsse. red