Freizeiteinrichtung
Virtuelle Schnupperstunde: So unterrichtet die Musikschule im Lockdown
Ebern – "Wir befinden uns weiterhin in turbulenten Zeiten", eröffnete der Vorsitzende der Eberner Musikschule, Jürgen Hennemann, die jüngste Online-Vorstandss...

"Wir befinden uns weiterhin in turbulenten Zeiten", eröffnete der Vorsitzende der Eberner Musikschule, Jürgen Hennemann, die jüngste Online-Vorstandssitzung dieser Tage. Dennoch habe die Musikschule mit ihrem Team auch den zweiten Lockdown gut gemeistert, wofür der Vorsitzende allen Mitarbeitern seinen Dank aussprach.

Herausforderung für alle

Nach einer zweiwöchigen Rückkehr zum Präsenzunterricht Anfang März musste die Musikschule aufgrund der hohen Inzidenzwerte kurz vor Ostern wieder zum Online-Unterricht zurückkehren. Man steht hier immer zwischen zwei Stühlen. Viele Eltern vergleichen die Musikschule mit den Regelschulen und können deshalb Schließungen manchmal nicht nachvollziehen. Es handelt sich bei der Musikschule jedoch um eine Freizeiteinrichtung, wie Hennemann betonte, die, - wenn behördlich angeordnet - für den Präsenzunterricht schließen muss. Auch für das zum Großteil neu aufgestellte Kollegium sei das ständige Hin und Her zwischen Präsenz- und Online-Unterricht nicht einfach, da der Unterricht unterschiedlich vorbereitet werden müsse, sagte der Vorsitzende weiter.

Wie die Schulleiterin Kristina Renner berichtet, hat die Musikschule mit der Umstellung des Online-Unterrichts über Microsoft Teams allerdings eine gute Lösung für alle gefunden, um neben dem Instrumentalunterricht sogar auch die Gruppenstunden der elementaren Musikpädagogik online fortführen zu können. Das Angebot wird laut Kristina Renner gut angenommen.

Neue Kooperationen geschlossen

"Es hat sich in der Musikschule in den letzten beiden Jahren viel zum Positiven entwickelt", freute sich der Vorsitzende Jürgen Hennemann.

Auch neue Kooperationen mit dem Markt Maroldsweisach und der Gemeinde Oberaurach konnten geschlossen werden. Mit weiteren Gemeinden stehe man noch in Gesprächen, hieß es. Wie die Schulleiterin berichtet, zählt die Musikschule derzeit rund 700 Schüler in Instrumental-, Elementarbereich und Kooperationseinrichtungen wie Schulen und Kindergärten.

Um den Schülern trotz der ausgefallenen Konzerte und Vorspiele eine Plattform für Auftritte zu geben, wurden und werden diverse Video-Vorspiele auf die Beine gestellt und auch ein virtuelles Weihnachtskonzert an die sozialen Einrichtungen im Einzugsgebiet per DVD versendet.

Am 8. Mai würde, wie ursprünglich geplant, der Tag der offenen Tür stattfinden. Da er in Präsenzform wohl nicht zu realisieren ist, will man ihn ebenso digital abhalten. Hier können die Interessierten in virtuelle Unterrichtsstunden hineinschnuppern und viel Interessantes über die Musikschule und das Unterrichtsangebot erfahren. Nähere Informationen dazu folgen demnächst.

Informationen zum Kursangebot finden sich im Internet unter www.musikschule-ebern.de. Anmeldeschluss fürs Schuljahr 2021/22 ist der 30. Juni 2021. red