25 000 Euro für ein „kleines Juwel“
Peter Jeromin (unten) freut sich über das 25 000-Euro-Sparschwein von Johannes von Hebel.
Peter Jeromin (unten) freut sich über das 25 000-Euro-Sparschwein von Johannes von Hebel.
Foto: Andreas Dorsch
Höchstadt a. d. Aisch – Der Förderverein des Kreiskrankenhauses St. Anna in Höchstadt freut sich über die Großspende der Sparkasse. Damit sollen Sachen angeschafft werden, für die im normalen Budget nur schwer Geld locker zu machen wäre.

Es gibt sie bereits für Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen: Fördervereine. Seit Juni vergangenen Jahres hat auch das Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt einen eigenen Förderverein. Der darf sich jetzt über die erste richtig große Spende freuen. 25 000 Euro hat der Verein von der Sparkasse Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach bekommen.Was der Verein mit dem Geld anstellen könnte, darüber gibt es schon konkrete Vorstellungen.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Es gibt sie bereits für Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen: Fördervereine. Seit Juni vergangenen Jahres hat auch das Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt einen eigenen Förderverein. Der darf sich jetzt über die erste richtig große Spende freuen.