Höchstadt a. d. Aisch
An mehreren Trucks schlemmen
Sabrina Alija aus Forchheim kam mit ihrem „Busssini“, ein umgebauter Citroën-HY-Oldtimer, Baujahr 78.
Foto: Britta Schnake
F-Signet von Britta Schnake Fränkischer Tag
Höchstadt a. d. Aisch – Essen Auf dem Foodtruckfestival in Höchstadt gibt es erstmals auch kleinere Portionen zum Probieren, so dass die Besucher nicht gleich am ersten Stand gesättigt sind. Die Aktion lockt inzwischen nicht nur junge Leute an.

Beginn des zweiten Foodtruckfestivals auf dem Parkplatz des Höchstadter Aischparkcenters war zwar um 12 Uhr, doch bereits 15 Minuten später wuselte es nur so vor hungrigen Menschen. 17 Imbisswagen sind es dieses Jahr laut Veranstalter Robert Steinbach, „die meisten aus Bayern“, wie er erläutert. Seit acht Jahren veranstaltet er Foodtruckfestivals. Jetzt ist auch wieder mehr los.„Die Leute haben weniger Angst rauszugehen“, sagt Steinbach mit Blick auf Corona.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.