Austausch
Brunnenfest mit Freunden
Gastgeber und Gäste aus Heuchelheim freuen sich über das Wiedersehen am Brunnenfest,
Gastgeber und Gäste aus Heuchelheim freuen sich über das Wiedersehen am Brunnenfest,
Foto: Gerhard Feller
Schlüsselfeld

Nach zweijähriger Coronapause hat der Heuchelheimer Krieger- und Kameradschaftsverein sein Brunnenfest wieder gefeiert. Bei herrlichem Sommerwetter, gutem Essen und viel Unterhaltung feierte der ganze Ort mit. Viele Besucher kamen aus den umliegenden Ortschaften, denn das Brunnenfest ist am Dreifrankeneck ein traditionelles, gemütliches und geselliges Fest − getreu dem Motto „Man trifft sich“.

45 Jahre Freundschaft

Besonders erfreut war man, dass aus Heuchelheim im Westerwald eine große Abordnung angereist ist, um wie so oft am Brunnenfest dabei zu sein. Heuchelheim im Westerwald gehört zur Gemeinde Elbtal und liegt im Kreis Limburg an der Lahn. Schon mehr als 45 Jahre bestehen zwischen den beiden Orten und vor allen den Vereinen freundschaftliche Beziehungen.

Die Zeit brachte es mit sich, dass sich nicht nur die Vereine freundschaftlich begegnen, es entstanden auch persönliche Freundschaften, die bis zum heutigen Tag anhalten.

Diesen Juni feierte Heuchelheim im Westerwald seine 1250-Jahrfeier, an dem auch die Steigerwälder mit einer großen Gruppe teilgenommen hatten, unter ihnen auch Bürgermeister Johannes Krapp. Die Vereinsvorsitzenden Ernst Jakob (Obst- und Gartenbauverein), Michael Weiß (Freiwillige Feuerwehr) und Gerhard Feller (Krieger- und Kameradschaftsverein) schenkten den Westerwäldern einen Freundschaftsbaum, der zwischenzeitlich am dortigen Dorfgemeinschaftshaus gepflanzt wurde.

Zudem übergaben die Vereinsvorsitzenden eine Urkunde mit den Daten der Freundschaft und den aufgelisteten Treffen von 1977 bis 2022.

Die Vertreter der Vereine wünschen sich, dass durch die Vereine, den Frauen und Männern der beiden Orte und der Jugend die bestehenden Freundschaften zwischen den Heuchelheimern aus Hessen und Franken auch die nächsten Jahre bestehen mögen.

Gerhard Feller

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: