Geschenk
Christophorus-Statue schmückt Kapelle
Nach der Einweihung übergab Elmar Gerner (r.) sein Geschenk an seine Pfarrgemeinde.
Nach der Einweihung übergab Elmar Gerner (r.) sein Geschenk an seine Pfarrgemeinde.
Foto: Justus Herzog
Höchstadt a. d. Aisch – Um ein Kunstwerk reicher wurde die moderne Innenausstattung der St.-Hedwigs-Kapelle in Höchstadt Süd. Elmar Gerner stiftete der Pfarrei eine Bronzearb...

Um ein Kunstwerk reicher wurde die moderne Innenausstattung der St.-Hedwigs-Kapelle in Höchstadt Süd. Elmar Gerner stiftete der Pfarrei eine Bronzearbeit im Barlach-Stil, die den Hl. Christo-phorus darstellt. An der Westwand der Kapelle sorgten Harald Dorsch und Andi Haas für einen sicheren Standort der Heiligenfigur.

Schutz auch für Radfahrer

Es sei zwar verblüffend, von einem passionierten Sportler den Patron des Straßenverkehrs geschenkt zu bekommen, meinte Stadtpfarrer Kilian Kemmer bei der Einweihung. „Doch auch das Radfahren bedarf eines besonderen Schutzes.“ Darum weiß Elmar Gerner nicht nur als Organisator der alljährlichen Radwallfahrt nach Dettelbach. Kürzlich legte er selbst von der Höchstadter Mariengrotte bis zum Wallfahrtsort Lourdes in den südfranzösischen Pyrenäen 1700 Kilometer mit dem Rad zurück.

Der Blick auf St. Christo-phorus helfe zudem, in schwierigen Situationen die Bereitschaft zum Durchhalten aufzubringen und auf Sicherheit Wert zu legen, stellte Kilian Kemmer fest.

Die St.-Hedwigs-Kapelle dient den katholischen Christen als Gebets- und Gottesdienstort genauso wie den Kindern der benachbarten Kindertagesstätte, den Studierenden der Fachakademie und den Schülern der Grundschule Süd. LM