Musik
Konzert am Muttertag: Start in die Saison
Anne Reimann (Leiterin des Kulturamts der Stadt Erlangen), Edith Scholz (Kulturamt, Programm), Anke Steinert-Neuwirth (Referentin für Kultur, Bildung und Freizeit der Stadt Erlangen), Markus Lehnemann (Vorstandsmitglied der Sparda-Bank Nürnberg; von links) im Erlanger Schlossgarten vor der Orangerie
Anne Reimann (Leiterin des Kulturamts der Stadt Erlangen), Edith Scholz (Kulturamt, Programm), Anke Steinert-Neuwirth (Referentin für Kultur, Bildung und Freizeit der Stadt Erlangen), Markus Lehnemann (Vorstandsmitglied der Sparda-Bank Nürnberg; von links) im Erlanger Schlossgarten vor der Orangerie
Foto: Sparda-Bank Nürnberg
Erlangen – Am Muttertagsonntag, 8. Mai, starten die Erlanger Schlossgartenkonzerte in die diesjährige Saison. Los geht es um 11 Uhr. Nach zweijähriger...

Am Muttertagsonntag, 8. Mai, starten die Erlanger Schlossgartenkonzerte in die diesjährige Saison. Los geht es um 11 Uhr. Nach zweijähriger coronabedingter Pause können die Konzerte nun wieder an ihrem angestammten Platz und in bekannter Atmosphäre im Schlossgarten vor der Orangerie stattfinden.

„So schön der Spielort im lauschigen Burgberggarten während der Pandemie auch war, so sind wir froh, wieder an den Traditionsort vor der Orangerie zurückziehen zu können. Auch der barrierefreie Zugang erleichtert vielen die Teilhabe an der Kultur und niederschwellige Kulturangebote sind wichtiger denn je“, so Anke Steinert-Neuwirth, Referentin für Kultur, Bildung und Freizeit der Stadt Erlangen.

Bereits zum 44. Mal erwartet die Besucherinnen und Besucher ein anspruchsvolles, spannendes, humorvolles und emotionales Programm, dargeboten von regional, national und international bekannten Musikerinnen und Musikern sowie Ensembles. Als fester Bestandteil des Erlanger Kulturlebens erfreut sich die Konzertreihe seit Jahren großer Beliebtheit bei Jung und Alt.

Ein Miniaturorchester

Ob Duo, Quartett oder vielköpfiges Miniaturorchester – die acht Konzerte bieten erneut eine große Bandbreite an Musik der verschiedensten Genres: von Klassik bis Weltmusik, von Arien ohne Worte bis romantischen Chorliedern, von Klezmer bis ukrainischem Folk Jazz. Die prächtige Kulisse der Orangerie und das sommerliche Flair des Schlossgartens tragen eben-falls zu einem ungezwungenen Kulturvergnügen bei.

Seit 2009 ist die Sparda-Bank Nürnberg Partner der Erlanger Schlossgartenkonzerte und ermöglicht als Hauptförderer – bereits zum zwölften Mal – die Konzertreihe wieder in gewohnter musikalischer Qualität eintrittsfrei allen Menschen anbieten zu können. Pro Jahr kommen rund 10.000 Musikbegeisterte zu den Konzerten vor der Orangerie. Markus Lehnemann, Vorstandsmitglied der Sparda-Bank Nürnberg, erklärt: „In der Corona-Krise ist uns allen schmerzhaft bewusst geworden, wie wichtig Kultur für unser gesellschaftliches Leben ist und welche Bedeutung diese Gemeinschaftserlebnisse haben.“ red