Ernennung
Markus Steinbrenner neu im Industrie- und Handelsgremium
Bei der Ernennung (von links): IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Lötzsch, Geschäftsstellenleiter Knut Harmsen, stv. Vorsitzende Franziska Fischer, Markus Steinbrenner, Vorsitzender Michael Thiem und stv. Vorsitzende Jutta Rost
Bei der Ernennung (von links): IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Lötzsch, Geschäftsstellenleiter Knut Harmsen, stv. Vorsitzende Franziska Fischer, Markus Steinbrenner, Vorsitzender Michael Thiem und stv. Vorsitzende Jutta Rost
Foto: IHK
LKR Erlangen-Höchstadt – Im historischen „Haus der Wirtschaft“ der IHK-Mittelfranken in Nürnberg erhielt Markus Steinbrenner aus den Händen des Vorsitzenden Michael Thiem die...

Im historischen „Haus der Wirtschaft“ der IHK-Mittelfranken in Nürnberg erhielt Markus Steinbrenner aus den Händen des Vorsitzenden Michael Thiem die Ernennungsurkunde zum neuen Mitglied im Industrie- und Handelsgremium Herzogenaurach-Höchstadt. Das Gremium vertritt die Interessen der 7000 Unternehmen, die im westlichen Landkreis dazu beitragen, dass die Arbeitslosenquote seit Jahren stabil unter der Drei-Prozent-Marke liegt und die Wirtschaft intakt ist.

Neben der positiven Wirtschaftsdynamik, die es aufrechtzuerhalten gilt, beschäftigt sich das IHK-Gremium aktuell mit den Auswirkungen des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, mit den damit verbunden Energiesorgen und Lieferengpässen, aber auch mit dem Thema Fachkräftemangel. Gleichzeitig leistet das Gremium Unterstützungs- und Beratungsarbeit in Richtung Nachhaltigkeit und Klimaneutralität.

„Mit Markus Steinbrenner dürfen wir heute einen kreativen Firmenlenker in unserem Gremium willkommen heißen, der bereits seit Jahren der Wirtschaftskammer aktiv und ehrenamtlich zugearbeitet hat“, so Thiem. Steinbrenner vertritt im Gremium zukünftig mit vier weiteren gewählten Mitgliedern die Sparte Einzelhandel. Er rückt in diese Position auf, nachdem ein Mitglied aufgrund einer Geschäftsaufgabe ausgeschieden ist.

Der Festakt wurde durch eine Führung durch das für 39 Millionen Euro generalsanierte „Haus der Wirtschaft“ abgerundet. red