Jubiläum
Seit 70 Jahren erklingen die Posaunen
Auch Bürgermeister Gerd Dallner (links) war zur Festgottesdienst des Steppacher Posaunenchors gekommen.
Auch Bürgermeister Gerd Dallner (links) war zur Festgottesdienst des Steppacher Posaunenchors gekommen.
Foto: Andrea Rudolph
Steppach

Was wären Feiertags- und Festgottesdienste oder runde Geburtstage ohne die passenden Klänge? Schon seit 70 Jahren bereichert der Steppacher Posaunenchor das Gemeindeleben – ein guter Grund zum Feiern.

Kürzlich haben die 22 Bläserinnen und Bläser viele Gratulanten bei der Andacht zum Jubiläum am Fröschweiher in Steppach mit Pfarrerin Angelika Steinbauer.

Auf Grundlage der biblischen Geschichte von den Posaunen von Jericho lobte sie, dass Blechbläser eine gewaltige Wirkkraft haben, die bewegt, die unter die Haut geht und mitunter umhaut, wenn auch heutzutage hoffentlich keine Mauern mehr!

Jürgen Volland, seit gut zehn Jahren Chor-Obmann, begrüßte die zahlreichen Gäste. Er blickte kurz auf die Anfänge zurück und freute sich über die Anwesenheit eines der zwölf Gründungsmitglieder: Philipp Raber.

Die Initiative für die Chorgründung ging im Februar 1952 von Pfarrer Johannes Viebig und dem ersten Chorleiter Johann Öffner aus. Über 20 Jahre bestand der Posaunenchor ausschließlich aus Männern, erst Mitte der 70er Jahre kamen Bläserinnen hinzu. Nach dem Rücktritt von Öffner im Jahr 1964 übernahm Adolf Kühhorn vorübergehend die Leitung, bis Hans Brodmerkel noch im gleichen Jahr Dirigent wurde. Nach Ende dessen Amtszeit im Jahr 1973 übernahm wiederum Adolf Kühhorn. Er übergab 1979 an Werner Hofmann, der den Posaunenchor bis heute leitet.

Der langjährige Dirigent gibt nicht nur in musikalischer Hinsicht den richtigen Ton an. „Mit seiner motivierenden und ausgleichenden Art sorgt er für Harmonie und eine gute Gemeinschaft“, so Jürgen Volland. „Wir spielen seit 70 Jahren zum Lob Gottes und dadurch bekommt der Glaube eine schwungvolle Resonanz in und durch unsere Gemeinschaft. So soll es bleiben.“

Werner Hofmann vom Posaunenchorverband überreichte den treuen Mitgliedern Urkunden, allen voran Josef Sperber, der dem Chor seit 60 Jahren angehört. Seit 50 Jahren sind Dirigent Werner Hofmann, Friedrich Baureis, Ulrike Derrer und Friedrich Dürst dabei. Für 40 Jahre wurden Heidi Braid, Marlene Kühhorn und Gerhard Rupp geehrt und für 25 Jahre Daniela Zeiler und Angelika Steinbauer. Schließlich gratulierte auch Bürgermeister Gerd Dallner den Bläsern und dankte ihnen für die stete Bereicherung des Gemeindelebens. ar