Benefiz
Tafelkonzert dieses Jahr fest geplant
Bei der Übergabe der Gutscheine der Weihnachtsaktion (von links): Die zukünftige Präsidentin Susanne Hehn, Präsident Helmut Hetzel, Helga Kirsch als Teamleitung der Tafelausgabe Herzogenaurach und Elke Bollmann, Einrichtungsleitung Tafel Erlangen
Bei der Übergabe der Gutscheine der Weihnachtsaktion (von links): Die zukünftige Präsidentin Susanne Hehn, Präsident Helmut Hetzel, Helga Kirsch als Teamleitung der Tafelausgabe Herzogenaurach und Elke Bollmann, Einrichtungsleitung Tafel Erlangen
Foto: Rotary Club
Herzogenaurach – Das Tafelkonzert findet am 24. April statt. Dese frohe Kunde hat Rotary-Präsident Helmut Hetzel für die Herzogenauracher Jazzfans parat, sie sollen di...

Das Tafelkonzert findet am 24. April statt. Dese frohe Kunde hat Rotary-Präsident Helmut Hetzel für die Herzogenauracher Jazzfans parat, sie sollen dieses Jahr nicht leer ausgehen!

Das traditionelle Herzogenauracher Tafelkonzert des Rotary Clubs Herzogenaurach findet demnach am Sonntag, 24. April, um 18 Uhr in der evangelischen Kirche statt. Das teilt Hetzel für den Serviceclub mit. „Eine Absage kommt dieses Jahr nicht infrage, nur ein Aufschub“, schreibt er in einer Pressemitteilung weiter.

Im vergangenen Jahr hatte das Konzert, das traditionellerweise immer zum Jahresbeginn stattgefunden hat, aufgrund von Corona komplett abgesagt werden müssen.

Das Tafelkonzert ist ein reines Benefizkonzert. Mit dem Gewinn wird ausschließlich die Tafel in Herzogenaurach unterstützt.

Geschenke für die „Tafelkinder“

Bereits im Advent gab es für die „Tafelkinder“ vom Rotary Club Herzogenaurach Weihnachtsgeschenke, wie schon in den Vorjahren auch. Statt individueller, einzeln zugewiesener Päckchen gab es diesmal Herzo-Gutscheine als Geschenk. Damit unterstützte die Aktion die lokalen Einzelhändler in der Corona-Zeit – und die Familien konnten Geschenke wählen, die ihren persönlichen Wünschen entsprachen.

Bei der Geschenkübergabe sagten Helga Kirsch, Teamleitung Herzogenaurach, und Elke Bollmann, Einrichtungsleitung der Tafel Erlangen, ihren Dank für die Wertschätzung, die den Familien mit den Gutscheinen entgegengebracht wurde. Mit der großen Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten konnte jede Familie entscheiden, ob sie ein Geschenk für das Kind kaufen wollte oder ein Essen kochte, das sie sich sonst nicht hätten leisten können.

„Wir freuen uns, dass wir den Familien in der Weihnachtszeit Freude bereiten konnten“, fasst Präsident Helmut Hetzel die Motivation des Serviceclubs zusammen. Er dankt Bollmann und Kirsch stellvertretend für alle Mitarbeiter der Tafel für ihr Engagement und sichert weiterhin Unterstützung zu, wie eben durch das oben angesagte Tafelkonzert im April. red

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: