Kammerkonzert
Verspielter Umgang mit den Melodien
Die Musiker präsentieren Sonaten von Bach.
Die Musiker präsentieren Sonaten von Bach.
Veranstalter
Erlangen

Ein Kammerkonzert findet am Sonntag, 6. November, um 17 Uhr in der St.Matthäuskirche am Ohmplatz in Erlangen statt − mit Triosonaten und Solosonaten von Bach, Vivaldi, Veracini, Locatelli und Telemann.

Dabei wird in großer Farbigkeit die Unterschiedlichkeit der verschiedenen Herangehensweisen der barocken Komponisten an das Thema Triosonate deutlich: vom leichtfüßig-verspielten Umgang mit Themen und Melodien wie bei Locatelli über eine sehr konzertante Ausführung, bei der jedes Instrument mit eigenen Solostellen präsentiert wird − wie beispielsweise bei Telemann oder einer virtuos kontrapunktisch durchkomponierten Satztechnik wie bei Bach.

Es musizieren Jörg Krämer (Soloflötist am Staatstheater Nürnberg), Sören Uhde (Professor für Violine an der Hochschule für Musik Würzburg), Johanna Eras am Violoncello und Susanne Hartwich-Düfel am Cembalo.

Karten gibt es an der Abendkasse zum Preis von 16 Euro, ermäßigt neun Euro. red

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: