Antrittsbesuch
„Wertvolle Impulse“ für MdL
Christian Zwanziger, Landtagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen (rechts), informierte sich bei einem Kennenlerngespräch bei Bürgermeister Jürgen Jäkel (MfG, Mitte) und dessen Stellvertreter Rudolf Riedel (FW, links) über die geplante Weiterentwicklung der Gemeinde Großenseebach.
Christian Zwanziger, Landtagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen (rechts), informierte sich bei einem Kennenlerngespräch bei Bürgermeister Jürgen Jäkel (MfG, Mitte) und dessen Stellvertreter Rudolf Riedel (FW, links) über die geplante Weiterentwicklung der Gemeinde Großenseebach.
Foto: VG Heßdorf/Brehme
Großenseebach – Kürzlich trafen sich die Bürgermeister Großenseebachs, Jürgen Jäkel und Rudolf Riedel (Stellvertreter), mit Landtagsabgeordnetem Christian Zwanziger (...

Kürzlich trafen sich die Bürgermeister Großenseebachs, Jürgen Jäkel und Rudolf Riedel (Stellvertreter), mit Landtagsabgeordnetem Christian Zwanziger (Bündnis 90/Die Grünen) zu einem Kennenlerngespräch. Dabei ging es um die mittelfristigen Pläne der Gemeinde in Sachen Stadtentwicklung.

Bürgermeister Jäkel gab zu verstehen, dass es oft schwierig sei, Wünsche der Bürger wie eine innerörtliche Geschwindigkeitsbeschränkung oder andere Maßnahmen beim Verkehrskonzept umzusetzen. Vordergründig liege das daran, dass die Gemeinde Projekte wie eine innerörtliche Radtrasse ohne zusätzliche Gelder von Land oder Bund nicht stemmen könne. Diese strukturpolitischen Entscheidungen seien den Bürgern häufig schwierig zu vermitteln, sagte der Bürgermeister.

Die Gemeinde würde auch gerne mehr (eigenen) Wohnraum für sozial Schwächere und für Senioren schaffen. Eine Nachverdichtung auf Gemeindegrund sei jedoch schwierig, erklärte Zweiter Bürgermeister Rudolf Riedel. Viele passende Grundstücke seien in Privatbesitz und stünden auf absehbare Zeit nicht zum Verkauf. Grundbesitz gelte derzeit mehr denn je als sichere Altersversorgung. Dann komme die Gemeinde da einfach nicht ran.

Zwanziger hatte fast anderthalb Stunden ein offenes Ohr für die Gemeindevertreter und nahm „wertvolle Impulse für seine Arbeit als Landtagsabgeordneter“ mit. „Es war ein fruchtbares Gespräch. Wir haben einige gute Tipps bekommen“, lautete Jäkels Fazit. red